1. Juli 2017 - 4:08 / Ausstellung 
16. Juli 2017 15. Oktober 2017

Die bildende Kunst dient vielen MusikerInnen als Inspirationsquelle und ist geheimnisvoller Vermittler zwischen Klang und seiner bildlichen Darstellung. Doch gerade in den letzten Jahren spielt die Popmusik auch in der Videokunst eine aufschlussreiche Rolle.

Künstler*innen agieren gleichzeitig als DJs, haben eigene Bandprojekte, kooperieren mit bekannten MusikerInnen und greifen eine Musikclipästhetik in ihren Werken auf. Als atmosphärischer Stimmungsträger und Spiegel der Populärkultur wird die Verbindung aus Musik und Bewegtbild dabei zum Sprachrohr. Zwischen Sinnlichkeit, Coolness und Ekstase zeigt die Ausstellung emotionsgeladene Erinnerungsräume und fesselnde Soundlandschaften als gesellschaftliche Momentaufnahmen.


Mix It
Popmusik und Videokunst
16. Juli bis 15. Oktober 17
Eröffnung So 16. Juli 17, 11.30 Uhr

Marta Herford
Goebenstraße 4-10
D - 32052 Herford

T: 0049 (0)5221 994430-0
F: 0049 (0)5221 994430-23
E: info@marta-herford.de
W: http://www.martaherford.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  16. Juli 2017 15. Oktober 2017 /
32689-32689deller.jpg
Jeremy Deller and Cecilia Bengolea: Bom Bom?s Dream (still), 2016 HD Video, 12 min 30 sec, Courtesy of the Artists and The Modern Institute/Toby Webster Ltd, Glasgow
32689-32689song.jpg
Doug Aitken: SONG 1, 2012. Courtesy Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Smithsonian Institution and 303 Gallery
32689-32689tillmanns.jpg
Wolfgang Tillmans: Visual Album: Fragile That's Desire / Here We Are EP, 2016. Videostill, Courtesy der Künstler