4. August 2021 - 4:44 / Ausstellung / Bildhauerei 
17. Juli 2021 4. September 2021

Fritz Wotruba zählt zu den einflussreichsten österreichischen Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Die Festspiel-Ausstellung der Galerie Welz in Salzburg fokussiert dabei den Blick auf die Vertreter und die Entwicklung von den von Wotruba beeinflussten Künstlern bis hin zu ihrem unverwechselbaren Stil.

Weisen die frühen Skulpturen die typisch gedrungenen kubistisch, eckigen Formen auf, so erkennt man in den späteren Werken die individuelle Entwicklung der Bildhauer. Unter den vielen großen Namen die Wotrubas Schule hervorbrachte, werden neben Werken Fritz Wotrubas Skulpturen und Plastiken von Herbert Albrecht, Joannis Avramidis, Alfred Hrdlicka, Josef Pillhofer, Erwin Reiter und Andreas Urteil gezeigt. Das bildhauerische Werk der einzelnen wird durch Zeichnungen und Skizzen ergänzt.

Im 1. Stock der Galerie werden Kunstwerke der Klassischen Moderne und der Zeitgenössischen Kunst, u. a. von Marc Chagall, Lyonel Feininger, Wolfgang Hollegha, Ernst Ludwig Kirchner, Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Joan Miró, Markus Prachensky, Egon Schiele,Othmar Zechyr u. v. m. gezeigt.

Meisterbildhauer um Wotruba
Albrecht, Avramidis, Hrdlicka, Pillhofer, Reiter, Urteil
Bis 4. September

Galerie Welz Salzburg
Sigmund-Haffner-Gasse 16
A - 5020 Salzburg

W: https://www.galerie-welz.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  17. Juli 2021 4. September 2021 /
Kleine stehende Figur II mit Armstümpfen, 1958, Bronze, H 395 B-12 T-11 cm © Galerie Welz
Kleine stehende Figur II mit Armstümpfen, 1958, Bronze, H 395 B-12 T-11 cm © Galerie Welz