12. September 2022 - 6:30 / Ausstellung / Medienkunst / Installation 
15. September 2022 27. Oktober 2022

In der Ausstellung im Bildraum Bodensee zeigt Markus Oberndorfer mit seiner multimedialen Werkserie "Revisit" eine komplexe Auseinandersetzung mit 50 Jahren Medienentwicklung.

Seine kreativen Erkundungen umfassen Fotografien, 360°-VR-Videos, Spacetime-Collagen in Form von Drucken und Video-Panoramen, Musik etc. Die in Bregenz präsentierten Arbeiten sind Ausdruck einer komplexen Untersuchung unserer gegenwärtigen Medienlandschaft und beleuchten den schwerwiegenden Einfluss, den die Zeit auf unsere Lebenswelt, Erfahrung und Wahrnehmung hat.

Angetrieben von medientheoretischen und kontextuellen Fragestellungen zu Zeit, Raum, Immersion und den sogenannten sechs Freiheitsgraden arbeitete Oberndorfer seine 2016 aufgenommenen 360°-VR-Videos und Quellenmaterialien in den letzten Jahren auf unterschiedlichste Arten und Weisen aus und öffnet den Besucher:innen in vielschichtigen Arbeiten ein Fenster in Parallelwelten in denen alles anders zu sein scheint als sonst. Sein Arbeitsprozess — ebenso wie die Erfahrung jener, die sich auf die Reise begeben — sind geprägt von erneuter Wiederkehr und Definition. Dafür gilt, was John Berger in "Ways of Seeing" bereits konstatierte: "The human eye can only be at one place at a time."

Begonnen hat das Projekt inspiriert vom 2015 langsam den Weg zu einem breiteren Publikum findenden Medium 360°-Video, dem Wunsch der Auseinandersetzung damit und der Suche nach einem Referenzpunkt in Raum und Zeit, der nach reichlicher Überlegung Ed Ruschas im AkkordeonFalz gefertigtes Buch "Every Building On The Sunset Strip" werden sollte. 50 Jahre nach Ed Ruscha hat Oberndorfer für sein Projekt "Revisited" den Sunset Strip in vier 360°-Videos festgehalten, um diese dem Originalbuch Ed Ruschas gegenüber zu stellen, Fragen aufzuwerfen und mediale Parameter auszuloten.

"Revisit Zuma" entstand kurz darauf und basiert auf einer ähnlichen konzeptionellen Herangehensweise — einem 360°-Video der Autofahrt entlang der Westward Beach Rd in Malibu in Gegenüberstellung mit bereits zuvor von Oberndorfer aufgenommenen analogen Fotografien vor Ort.

In beiden Projekten stehen sich immersive Umgebung und fotografischer Ausschnitt gegenüber. Einmal in Form des Akkordeonbuches von Ed Ruscha und einmal in Form eigener Fotografien. Detailreiche Raum-Zeit-Collagen aus beiden Serien, seine Installation "Revisited", VR Headsets mit 360°-Videos, in denen die Betrachter - dem Fotografen bzw. Director Of Photography gleich - gegenwärtig ihren Ausschnitt in der ihnen präsentierten Vergangenheit (Umgebung) suchen, dazugehöriges Spatial Audio, das subtil den Ausstellungsraum beschallt, analoge Fotografien und handgefertigte Picture Discs mit selbst produziertem Soundtrack zur Werkserie vereinen sich zu einem umfassenden Erlebnis.

Markus Oberndorfer (geb. 1980) studierte Kunst & Fotografie bei Prof. Eva Schlegel und Prof. Matthias Hermann an der Akademie der bildenden Künste Wien und besuchte die Schule für künstlerische Fotografie bei Friedl Kubelka in Wien.

Markus Oberndorfer hosted by Ars Electronica Linz
Destined to Return
Eröffnung: 13. September 2022
Ausstellungsdauer: 15. September bis 27. Oktober 2022

Bildraum Bodensee
Seestraße 5
A - 6900 Bregenz

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  15. September 2022 27. Oktober 2022 /
Markus Oberndorfer, Making Of 'Revisited' 01 - 6h Morgens, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, Making Of 'Revisited' 01 - 6h Morgens, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, Zuma Spacetime Kollagen Tafel 01, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, Zuma Spacetime Kollagen Tafel 01, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, Zuma Parallel Picturediscs Vinyl, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, Zuma Parallel Picturediscs Vinyl, © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, 'Zuma Picture Disk Suspension' © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien
Markus Oberndorfer, 'Zuma Picture Disk Suspension' © Markus Oberndorfer, Bildrecht Wien