3. März 2017 - 3:48 / Ausstellung / Grafik 
4. März 2017 9. Juli 2017

Kristallklare Seen, leuchtende Bergketten, imposante Brücken und malerische Städte: Das sind Bilder, mit denen das Ferienland Schweiz bis heute verführt. Über das Tourismusplakat, das weltweiten Ruhm geniesst, fanden sie internationale Verbreitung.

Mit steilen Bergbahnen, gewundenen Strassen und mächtigen Hotelbauten zeigen die Plakate infrastrukturelle Fortschritte. Und die Menschen spiegeln die Entwicklung vom Entdecker über den aufkommenden Massentourismus bis zu den individuell Reisenden. Die helvetische Selbstpräsentation umfasst neben den Plakaten aber auch Reiseführer, Fotografien oder Werbebroschüren und -filme.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Schweiz Tourismus lässt das Museum für Gestaltung die Werbegeschichte des Landes mit grafischen Trouvaillen Revue passieren und bietet die Gelegenheit, das eigene, ganz persönliche Ferienparadies zu entdecken.


Macht Ferien!
4. März bis 9. Juli 2017

Museum für Gestaltung – Schaudepot
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96
CH - 8005 Zürich

T: 0041 (0)43 446 67 67

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  4. März 2017 9. Juli 2017 /
32059-3205918.jpg
Christof R. Schmidt: Genfersee, 2011. © Schweiz Tourismus / Robert Bösch
32059-3205901.jpg
Edmund Welf: Vacances en Suisse, Lithografie, 1946. Museum für Gestaltung, Plakatsammlung; © Rechteinhaber
32059-3205911.jpg
Martin Peikert: Lenzerheide Valbella - Graubünden - Schweiz -Grisons - Suisse ? Switzerland, Plakat, 1955. Museum für Gestaltung, Plakatsammlung; © Minnie Gächter, Kloten