10. Oktober 2015 - 4:03 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed

Während die einen vom "radikalen Wandel des Lernens" reden, spricht der andere davon, dass unser Lernen tief in unserer Vergangenheit als Jäger und Sammler wurzelt. Was gilt jetzt: los von den Wurzeln oder back to the roots?


 

<

p>

  • Achse 1: Diagnose
    Wer bitte ist Big Data? So was wie Big Brother oder Big Daddy?
     
  • Achse 2: Prognose
    Die Bildungsrevolution kommt auf digitalen Pfoten, also tastend. Dennoch ist die Hysterie so groß wie das Faktum unausweichlich: Die Übermacht des Algorithmus ist erdrückend, die Datenkrake hat sich längst Schule, Universitäten und Arbeitsmärkte gekrallt.
     
  • Achse 3+4: Entwicklung + Intelligenz
    Einfach den Stecker rausziehen? Digital Detox? Wenn es so einfach wäre!
     
  • Achse 5+6: Körper + Psyche
    Beides wird gläsern, meint man, was Lernende betrifft: durchschaubar, von der Elementarschule bis zum Hochschulabschluss. Dabei verstellen Messdaten den Blick auf den Menschen.
     
  • Achse 7: AlltagEin analytischer Blick auf die hyperventilierende Realität ist in dieser Situation nie schlecht. Quantifizierung allein macht nicht selig (Schönberger/Cukier); postulierte Lernideale verschleiern unsere komplexen Lernmechanismen bloß (Carey); echte Demokratisierung des Bildungssystems auf digitalem Weg will überlegt sein, um nicht auf Abwege zu führen (Dräger/Müller-Eiselt); und ein digitaler Ideen-Pool als Lehr- und Lernbegleiter ist durchaus anregend und praktikabel, wie Blatter/Hartwagner zeigen. In gewisser Weise gilt also beides: los von den Wuzeln und back to the roots.
     

Blatter, Martin und Fabia Hartwagner (Hg.): Digitale Lehr- und Lernbegleiter. Mit Lernplattformen und Web-2.0-Tools wirkungsvoll Lehr- und Lernprozesse gestalten. Bern: hep verlag ag 2015, 248 Seiten, EUR 34,00

Carey Benedict: Neues Lernen. Warum Faulheit und Ablenkung dabei helfen. Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt. Reinbek/Hamburg: Rowohlt 2015, 352 Seiten, EUR 20,60

Dräger, Jörg und Ralph Müller-Eiselt: Die digitale Bildungsrevolution. Der radikale Wandel des Lernens und wie wir ihn gestalten können. München: DVA 2015, 240 Seiten, EUR 18,50

Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier: Lernen mit Big Data. Die Zukunft der Bildung. Aus dem Englischen von Andrea Kamphuis. München: Redline Verlag 2014, 87 Seiten, EUR 5,20



29595-2959501.jpg
29595-2959502.jpg
29595-2959503.jpg
29595-2959504.jpg