Museumsplatz 1
A - 3500 Krems an der Donau

1 - 10 von 12

Spuren und Masken der Flucht

thumb
Die Ausstellung zeigt individuelle Geschichten der Flucht und jene Spuren, die diese im Werk der Künstler_innen hinterlassen.

Wachau - Die Entdeckung eines Welterbes

thumb
2020 feiert die Wachau ihr zwanzigjähriges Jubiläum als UNESCO-Weltkulturerbe-Region. Aus diesem Anlass zeigt die Landesgalerie Niederösterreich in einer umfassenden Schau, welchen Beitrag KünstlerInnen zur Entdeckung und Herausbildung ...

Schiele – Rainer – Kokoschka

thumb
"Der Welt (m)eine Ordnung geben" beschreibt die Sammeltätigkeit des Wiener Anwalts Ernst Ploil. Seiner umfassenden Kollektion widmet die 2019 eröffnete Landesgalerie Niederösterreich in Krems nun eine Ausstellung.

Michael Goldgruber "Traum.Land"

thumb
Mit dieser Ausstellung präsentiert die Landesgalerie Niederösterreich bereits fünfte Personale eines zeitgenössischen Künstlers seit dem Grand Opening im Mai 2019. Die Foto- und Filmarbeiten von Michael Goldgruber umkreisen den Menschen...

Carola Dertnig. Donauspuren

thumb
Carola Dertnig geht es in ihren Arbeiten (Installationen, Videos und Performances) um künstlerische Prozesse – bezogen auf Geschichtsschreibung, Genres oder Perspektiven. Sie entwickelt Strukturen für fehlende Geschichten und erfindet P...

Michael Höpfner. Durchwanderte Kreisläufe

thumb
Gehen ist für mich auch ein Ausweichen aus bestehenden Mustern. Ich wollte als Künstler nicht ins Atelier gehen, sondern hinaus auf der Suche nach dem verlorenen Verhältnis zur Natur. Diese Entfremdung war und ist immer ein Antrieb für ...

Renate Bertlmann: Hier ruht meine Zärtlichkeit

thumb
Die Präsentation der Landesgalerie Niederösterreich ist die erste Museumseinzelausstellung der Künstlerin. Das Projekt wurde mit Renate Bertlmann seit dem Spätsommer 2016 entwickelt, lange bevor sich die Aufmerksamkeit für die Künstleri...

Sehnsuchtsräume. Berührte Natur und besetzte Landschaften

thumb
Schon seit frühesten Zeiten ist die Menschheit eng mit der Natur verbunden. Einerseits scheinen Naturräume vertraut, werden sie doch durch Bebauung erschlossen und für die Besiedlung nutzbar gemacht, andererseits bleiben sie aber in ihr...

„Ich bin alles zugleich.“ – Selbstdarstellung von Schiele bis heute

thumb
„Wenn nicht mehr die Repräsentation die Selbstdarstellung ausmacht, dann stellt sich die Frage, was sich hinter der Maske unterschiedlicher Präsentationsmuster verbirgt. Wie weit lässt sich die Individualität des Menschen überhaupt einf...

Heinz Cibulka. Bin ich schon ein Bild?

thumb
„Ich fotografiere teils sehr gezielt, teils sehr intuitiv und greife instinktiv Dinge auf, die von dieser Zeigegeste, von diesem Denken und Fühlen herrühren. Und ich sammle die Bilder, bis ich das Gefühl habe, einen ausreichend großen P...

Seiten