Herrengasse 13
A - 1014 Wien
T: 0043 (0)1 90421-11
F: 0043 (0)1 90421-12
E: office@kunstraum.net
W: http://www.kunstraum.net/

1 - 10 von 14

Nicht nur ein Bild, sondern eine ganz Welt

thumb
"Nicht nur ein Bild, sondern eine ganz Welt" ist der Titel der ersten Ausstellung im Kunstraum Niederösterreich im Jahr 2012. Die Schau widmet sich dem Medium Zeichnung als oft vielschichtige Form des Erzählens und versucht die Grenzen zu anderen künstlerischen Gattungen auszuloten. Inspiration für den Titel lief...

Ask Yo Mama

thumb
Während klassische Jazzsongs wie "Signifying Monkey" von Oscar Brown Junior, Hip-Hop-Tracks wie Utfo’s "Ask Yo Mama", das amerikanische Straßenreimspiel "Dirty Dozen" oder die zahlreichen Yo-Mama-Witze die Figur der "Mutter" lediglich als Instrument in einem kunstvollen, verbal ausgetragenen Kampf benutzen, um de...

Farewell to Longing

thumb
Die Ausstellung "Farewell to Longing" löst den Begriff der Heimat aus seiner sehnsuchtsbeladenen Konnotation. Entsprechend verweigern sich die künstlerischen Positionen einer "Ikonographie röhrender Hirsche", würde eine solche doch Heimat vornehmlich in ihren verkitschten Gegenbildern zelebrieren.

Body, Space and Movement

thumb
"Extrem" titelt die neue Ausstellung im Kunstraum Niederoesterreich und meint damit "extrem" im Sinne der räumlichen Ausdehnung, der Erfahrung von Grenzen und des Versuchs ihrer Überwindung durch physische Anstrengung. Entsprechend dem aristotelischen Raummodell, demzufolge Raum durch Bewegung wahrnehmbar und erf...

Nach Demokratie

thumb
Was ist Demokratie? Nicht nur in Österreich als tragendes Prinzip der Verfassung verankert, lässt sie sich als Regierungsform mit umfassendem Partizipationsrecht aller BürgerInnen beschreiben. Es genügt ein Blick in die Zeitung, um ein völlig anderes Bild zu erhalten. Die wahre Macht ist bei den VertreterInnen ...

Judith Fegerl - Self

thumb
Mit der Ausstellung "Self" von Judith Fegerl findet im Kunstraum Niederoesterreich – nach Kerstin Cmelka und Michael Höpfner – die dritte Einzelpräsentation einer niederösterreichischen Künstlerin statt. Judith Fegerl (*1977) hat dafür eine raumgreifende Arbeit konzipiert, die konsequent ihr Werk der letzten Ja...

Übersetzung ist eine Form

thumb
Grün ist nicht gleich Grün und Inuit haben bekanntlich unzählige Begriffe für Schnee. Nicht nur in unterschiedlichen Kulturen, auch zwischenmenschlich ist für Verständigung eine Übersetzung von einem Code in einen anderen notwendig. Über die reine Verständigungsintention hinausgehende Möglichkeiten und Spiela...

Home Sweet Home

thumb
"Wir alle müssen wohnen – eine Tatsache, eine Notwendigkeit, eine Pflicht, eine Last, eine Konvention und gesellschaftliche Norm", schreibt Ingeborg Strobl im Katalog zu der von ihr konzipierten Ausstellung "Wir Wohnen" im Kunstraum Niederösterreich. Eigenwillig und abseits der Ästhetik von Hochglanz-Architektur...

Bau[t]en für die Künste

thumb
Anlass für die Ausstellung "Bau[t]en für die Künste" im Kunstraum Niederoesterreich ist die Präsentation der gleichnamigen Publikation, in welcher herausragende Kulturbauten der letzten zwei Jahrzehnten in Niederösterreich portraitiert werden: "Klangräume und Spielstätten" (Konzertsäle und Bühnen), "Schauplät...

Maschinendiven und Künstleringenieure

thumb
IMA, das Institut für Medienarchäologie stellt sich die Aufgabe, Produktionen von Künstlerinnen im Bereich der elektronischen Kunst zu dokumentieren und für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Der aktuelle IMA Salon im Kunstraum Niederoesterreich ist bereits der zweite, welcher der Er- und Ausforschung von ...

Seiten