5. Februar 2021 - 10:54 / Ausstellung 

Da die Präsentation von Claudia Comte (geb. 1983 in Grancy, CH) aufgrund des behördlich angeordneten Lockdown seit Ende Dezember bis Anfang Februar 2021 geschlossen bleiben musste, wird die Ausstellungsdauer der Installation "The Sea of Darkness" bis 18. April 2021 verlängert.

Im Kunstraum Dornbirn lässt Claudia Comte die Besucher*innen in eine künstliche Landschaft eintauchen. An der Decke, wird die Montagehalle von einem weißen, wellenförmig bedruckten Segel überspannt, das Assoziationen zu Wasserwelten evoziert. Diese Wellenbewegungen an der Decke werden in der Anordnung von vierzig, in ihrer Höhe variierenden, Holzsockel wiederaufgenommen. Darauf platziert die Künstlerin vierzig speziell gefertigte Marmorskulpturen. Claudia Comte untersucht im Kunstraum Dornbirn die in ihrem Werk verankerten zentralen Themenstellungen wie Klimawandel, Ökologie, der Umgang mit Ressourcen und globale Umweltverschmutzung.

Claudia Comte
Bis 18. April 2021 verlängert

Peter Sandbichler (geb. 1964 in Kufstein, A) beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit gesellschaftspolitischen Themen, architektonischen und bildhauerischen Fragestellungen. Er arbeitet hauptsächlich in den Bereichen Skulptur, Objektkunst, Medienkunst sowie Installation. Große Bekanntheit haben Sandbichlers Arbeiten im öffentlichen Raum erlangt. Peter Sandbichler sagt, er möge Materialien mit Gebrauchsspuren und kostengünstiges Material erzeuge für ihn eine ungeheure Freiheit. Ein von Sandbichler oft verwendetes Ausgangsmaterial ist Karton, den er faltet und dessen fast serielle Wiederholungen er zu riesigen Skulpturen zusammenfügt und verarbeitet. Im Kunstraum Dornbirn wird Peter Sandbichler eine eigenes für die Montagehalle konzipierte großformatige Installation aus recyceltem Material präsentieren. Zusätzlich ist eine weitere Installation im Außenraum geplant.

Peter Sandbichler
7. Mai bis 15. August 2021
Eröffnung 6. Mai 2021, 20 Uhr

Der amerikanische Multimediakünstler Tony Oursler (geb. 1957 in New York, USA) gilt als einer der Pioniere der Medienkunst. Sein Oeuvre umfasst zahlreiche Gattungen und Stile. Oursler beschäftigt sich seit dem Beginn des Internetzeitalters in den 1990er Jahren mit der permanenten Weiterentwicklung der Medien, den daraus resultierenden stetigen Veränderungen für den Menschen und den Auswirkungen der Informationsflut auf die Wahrnehmung des Menschen. Er macht diese Prozesse sichtbar und hinterfragt sie kritisch. Tony Oursler arbeitet dabei mit jeweils aktuellen Technologien und integriert sie, auf beunruhigende Weise, in sein Werk. Im Kunstraum Dornbirn realisiert Tony Oursler eine speziell für die Montagehalle weiterentwickelte mehrteilige Videoinstallation aus dem fortlaufenden Projekt "Obscura".

Tony Oursler
3. September bis 21. November 2021
Eröffnung 2. September 2021, 20 Uhr

Die Ausstellung "Heimspiel" ist eine regional verankerte, qualitativ hochstehende Kunstschau, die alle drei Jahre inspirierende Einblicke in das gegenwärtige Ostschweizer, Liechtensteinische und Vorarlbergische Schaffen im Bereich der bildenden Kunst gewährt. Renommiertes wie Neues, Bewährtes wie Experimentelles hat gleichermaßen seinen Platz. Das Ausstellungsformat wurde seit der Heimspielausgabe von 2018 weiterentwickelt. Dazu wurde das Auswahlverfahren für 2021 adaptiert. Mit dem Ziel, einem zeitgemäß kuratierten Ausstellungsformat gerecht zu werden, entwickeln die Kurator_innen der fünf beteiligten Institutionen die Ausstellungen ohne externe Jury.

Den Künstler_innen wird so die Möglichkeit geboten, aktuelle Werkgruppen zu realisieren, die sich in thematisch präzisen und fokussierten Präsentationen zusammenfügen. Ausstellungsorte von "Heimspiel 2021" sind das Kunstmuseum St. Gallen und die Kunsthalle St. Gallen, der Kunstraum Dornbirn, die Kunsthalle Ziegelhütte im Kanton Appenzell und das Kunsthaus Glarus. Die Ausstellungskooperation soll zu Begegnungen, zur Vernetzung und Kommunikation sowie zu länderübergreifendem Austausch über bildende Kunst führen.

Heimspiel
Eröffnung Kunstraum Dornbirn 9 Dezember 2021, 20 Uhr
Gemeinsame Eröffnung im Kunstmuseum St. Gallen, 10. Dezember 2021
Ausstellungsdauer 10. Dezember 2021 bis 30. Jänner 2022

Kunstraum Dornbirn
Jahngasse 9 (Montagehalle)
A - 6850 Dornbirn

W: http://www.kunstraumdornbirn.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Claudia Comte, "The Sea of Darkness", 2020-2021, Installationsansicht Kunstraum Dornbirn © Foto Gunnar Meier
Claudia Comte, "The Sea of Darkness", 2020-2021, Installationsansicht Kunstraum Dornbirn © Foto Gunnar Meier
Peter Sandbichler, "Shrine", 2017-2018 © Galerie Elisabeth & Klaus Thoman; Innsbruck, Wien Foto kunst-dokumentation.com
Peter Sandbichler, "Shrine", 2017-2018 © Galerie Elisabeth & Klaus Thoman; Innsbruck, Wien Foto kunst-dokumentation.com
Tony Oursler, "Obscura" © Hans Mayer Gallery Düsseldorf 2014
Tony Oursler, "Obscura" © Hans Mayer Gallery Düsseldorf 2014
Heimspiel, 2018, Installationsansichten Kunstraum Dornbirn 2018 © Foto Anna-Tina Eberhard
Heimspiel, 2018, Installationsansichten Kunstraum Dornbirn 2018 © Foto Anna-Tina Eberhard