28. Mai 2016 - 4:20 / Aktuell 

Vom "schwarzafrikanischen Drogendealer" zum "Afrikaner mit fast perfektem Deutsch": Meist zeichnen Schulbücher und Tageszeitungen ein klischeehaftes Bild. Doch wie werden African Communities eigentlich in den österreichischen Medien dargestellt? Und welche Rolle haben sie bei der Entstehung dieser Bilder gespielt?

Diesen Fragen gehen Simon Inou und Clara Akinyosoye am Dienstag, den 31. Mai um 18:30 Uhr, in einem Vortrag nach: Der Herausgeber und die Chefredakteurin des Magazins fresh, Black Austrian Lifestyle gewähren einen interessanten Einblick in die meist schematische Skizzierung von Afrikaner/innen in den Medien und analysieren die Rolle der African Communities auf dem Weg von der Fremd- zur Selbstdarstellung.

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 48594-0
F: 0043 (0)5574 48594-408
E: kub@kunsthaus-bregenz.at
W: http://www.kunsthaus-bregenz.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse