28. Juli 2018 - 4:04 / Aktuell 

Di, 31. Juli 2018 um 20 Uhr

Der Komponist Berthold Goldschmidt zeichnet ein sensibles Porträt eines der faszinierendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Die sehr persönliche Dokumentation von Cordelia Dvorák und Roland Zag berichtet von der vielversprechenden Karriere Berthold Goldschmidts (1903-1996), die von Nationalsozialisten brutal beendet wurde. Im Anschluss an die Filmvorführung im Kunsthaus Bregenz spielt der Pianist und Geiger Kolja Lessing Werke von Berthold Goldschmidt und dessen Zeitgenossen.

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 48594-0
F: 0043 (0)5574 48594-408
E: kub@kunsthaus-bregenz.at
W: http://www.kunsthaus-bregenz.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



34434-34434goldschmidtcdrderekgoldfoot.jpg
Berthold Goldschmidt