30. August 2010 - 2:21 / Ausstellung / Skulptur 
31. Juli 2010 5. September 2010

Mona Hatoum erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2010 und zeigt eine Auswahl aktueller Arbeiten in der Akademie der Künste am Pariser Platz. Mit dem jährlich an einen bildenden Künstler vergebenen Preis würdigt die Akademie der Künste das vielseitige und umfassende Werk der Künstlerin palästinensischer Herkunft.

In der Ausstellung zeigt Mona Hatoum eine Auswahl von Skulpturen, Installationen und Papierarbeiten, die in den letzten Jahren in London und in Berlin entstanden sind. Erstmals in Berlin wird sie die durch Vertiefungen markierten bombenzerstörten Stadtteile von Bagdad, Kabul und Beirut in 3-D Cities (2008-2010) und den überdimensionierten bronzenen Rosenkranz Worry Beads (2009) präsentieren. Die Installation "Deep Throat" (1996) besteht aus einem für eine Person eingedeckten Tisch, auf dessen Teller statt des zu verzehrenden Mahls der Weg in den Schlund als Filmprojektion eröffnet wird.

Mona Hatoum wurde 1952 als Tochter palästinensischer Eltern im Libanon geboren und lebt in London und Berlin. Seit den 1980er Jahren ist sie mit Performances, Skulpturen und raumgreifenden Installationen weltweit in Museen und zahlreichen internationalen Ausstellungen hervorgetreten, u.a. auf der Biennale in Venedig und der Documenta in Kassel. Die Künstlerin integriert in ihre Arbeiten politische Inhalte und persönliche Erfahrungswerte, die als Referenz auf ihre Wurzeln im Nahen Osten und auf die 35 verbrachten Lebensjahre in Westeuropa zu verstehen sind. Der zwischen Gewalt, Macht und Verletzlichkeit stehende menschliche Körper nimmt dabei einen zentralen Bezugspunkt ein. Hatoums Formen- und Materialrepertoire umfasst neben Fotografie und bewegten Bildern u.a. menschliches Haar, Mobiliar, Alltagsgegenstände und Küchenutensilien, Textilien, Stahl, Pflanzen, Landkarten und Leuchtstoffe.

Mona Hatoum
Käthe-Kollwitz-Preis 2010
31. Juli bis 5. September 2010
Di bis So 11 bis 20 Uhr

Akademie der Künste
Pariser Platz 4
D - 10117 Berlin

T: 0049 (0)30 20057-1514
F: 0049 (0)30 20057-1508
E: info@adk.de
W: http://www.adk.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  31. Juli 2010 5. September 2010 /
12629-12629beads.jpg
Worry Beads, 2009. Patinierte Bronze, Weichstahl, variable Größe; Fotograf Agostino Osio. Courtesy Galerie Max Hetzler, Berlin; © Mona Hatoum
12629-12629paravent.jpg
Paravent, 2008. Schwarz brünierter Stahl, 302 x 211 x 5 cm; Fotograf Holger Niehaus. Courtesy Galerie Max Hetzler, Berlin; © Mona Hatoum