3. Juli 2011 - 1:39 / Bühne / Musiktheater 

Leos Janaceks "Aus einem Totenhaus" (1928) ist eine der ungewöhnlichsten Opern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Basierend auf einem autobiografischen Text von Fjodor Dostojewski hat Leos Janacek das Libretto zu seiner letzten Oper selbst verfasst. Lange Zeit hat man sowohl den Text als auch die sparsam instrumentierte Musik zu "Aus einem Totenhaus" als "unfertig" missverstanden und vielfach bearbeitet; inzwischen ist die Oper in ihrer Originalgestalt längst als ein überragendes und überaus lebendiges Werk des Musiktheaters anerkannt.

Regisseur Peter Konwitschny, von der Zeitschrift "Opernwelt" fünf Mal zum "Regisseur des Jahres" gewählt, arbeitet zum ersten Mal am Opernhaus Zürich; er erzählt "Aus einem Totenhaus" aus radikal heutiger Perspektive: Schauplatz des Geschehens ist nicht das ferne sibirische Straflager, das Janacek als Folie für die Erzählungen der Gefangenen aus ihrem Leben gedient hatte; Konwitschny fasst das "Gefangensein" vielmehr als ein Gefangensein in einer bestimmten Gesellschaft und ihren zum Teil grausamen Ritualen auf. Ingo Metzmacher hat die musikalische Leitung, Bühne und Kostüme gestaltet Johannes Leiacker.

Mit: Pavol Remenár (Alexander Petrowitsch Gorjantschikoff), Ilker Arcayürek (Aleja, ein junger Tartar), Reinaldo Macias (Luka Kusmitsch), Miroslav Christoff (der grosse Sträfling), Morgan Moody (der kleine Sträfling), Pavel Daniluk (der Kommandant), Ernst Dieter Suttheimer (der ganz alte Sträfling), Peter Straka (Skuratow), Kresimir Strazanac (Tschekunoff), Simon Wallfisch (der betrunkene Sträfling), Jonathan Sells (der Koch), Joa Helgesson (der Schmied), Pablo Ricardo Bemsch (der junge Sträfling); Susanne Grobholz (Dirne); Thomas Tatzl (Don Juan), Andreas Winkler (Kedril), Raimund Wiederkehr (Schapkin), Matjaz Robavs (Schischkow), Boguslaw Bidzinski (Tscherewin), Armando Pina (1. Wache), Aaron Agulay (2. Wache), Miroslav Christoff (Stimme hinter der Szene)

Aus einem Totenhaus von Leo Janacek
mit deutscher und englischer Übertitelung
Premiere: Samstag, 4. Juni 2011, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Di, 07./ Do, 9./ Sa 18./ Do, 23./ Sa, 25. Juni 2011
Freitag 01. Juli 2011

Opernhaus Zürich
Falkenstrasse 1
CH - 8008 Zürich

T: 0041 (0)44 26864-00
F: 0041 (0)44 26864-01
E: info@opernhaus.ch
W: http://www.opernhaus.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  4. Juni 2011 1. Juli 2011 /
16461-16461dsc0068.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16461-16461dsc0552.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16461-16461dsc4178.jpg
(c) Suzanne Schwiertz
16461-16461dsc4433.jpg
(c) Suzanne Schwiertz