Lindenstraße 9-14
D - 10969 Berlin
T: 0049 (0)30 25993-300
F: 0049 (0)30 25993-409
E: info@jmberlin.de
W: http://www.juedisches-museum-berlin.de/

11 - 20 von 20

Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg

27. Januar 2011 - 2:21 / Ausstellung / Museum 
thumb
Im Zweiten Weltkrieg wurden in Deutschland auf nahezu jeder Baustelle und jedem Bauernhof, in jedem Industriebetrieb und auch in Privathaushalten Zwangsarbeiter ausgebeutet. Dort wie in den besetzen Gebieten mussten insgesamt über 20 Millionen Männer, Frauen und Kinder aus ganz Europa als "Fre...

Ein flüchtiges Haus für ein jüdisches Fest

16. Januar 2011 - 2:03 / Ausstellung 
thumb
Eine Sukka auf einem Lastwagen vor einem Restaurant in Manhattan, auf verlassenen Parkplätzen in London und Tel Aviv – Laubhütten gibt es an Orten, an denen man sie niemals vermutet. Anlässlich des jüdischen Laubhüttenfestes werden jeden Herbst auf der ganzen Welt diese flüchtigen Häuser erric...

Helden, Freaks und Superrabbis

1. August 2010 - 2:16 / Ausstellung / Grafik 
thumb
Nicht nur Superman stammt aus der Feder von jüdischen Zeichnern – auch Batman, Spiderman und andere Helden ihrer Zeit sind dieser entsprungen. Immigranten in New York, unter ihnen jüdische Künstler, hatten einen entscheidenden Anteil an der Entwicklung des Mediums. Anhand der Werke von mehr al...

Flucht und Verwandlung

23. Juni 2010 - 2:11 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Nelly Sachs erhielt 1966 als erste deutsche Dichterin den Nobelpreis für Literatur. Damals war die jüdische Lyrikerin deutscher Abstammung 75 Jahre alt und hatte fast dreißig Jahre im Exil verbracht. Mit einer der letzten Passagiermaschinen war sie 1940 gemeinsam mit ihrer Mutter aus Berlin na...

It must schwing

3. Februar 2010 - 2:23 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Vielen deutsch-jüdischen Emigranten gelang es im Exil in kurzer Zeit Fuß zu fassen. Wie entscheidend sie zum Teil auch die Entwicklung der zunächst fremden Kultur prägten, zeigt die Geschichte der beiden Berliner Alfred Lion (1908–1987) und Francis Wolff (1907–1971), die nach Ihrer Auswanderun...

Reklamekunst für blauen Dunst

6. Februar 2009 - 2:46 / Ausstellung / Grafik 
thumb
Mit der Kabinettausstellung "Total Manoli? - Kein Problem!" erinnert das Jüdische Museum Berlin seit dem 3. Juli 08 an deutsch-jüdische Unternehmer in der Zigarettenindustrie und dokumentiert zugleich den rasanten Aufstieg der Zigarette im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Die Rolle von Ber...

Ruth Jacobi. Fotografien

5. Februar 2009 - 2:45 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Jacobi und Fotografie: Wann immer diese beiden Worte fallen, gehört der erste Gedanke Lotte Jacobi, der berühmten jüdischen Fotografin. Kaum bekannt hingegen sind die Arbeiten ihrer jüngeren Schwester Ruth. Deren Porträts, Stillleben, Reportage- und Reisefotografien sowie Pflanzen- und Experim...

Klischees von Juden und Anderen

24. Juli 2008 - 3:30 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Sind Schwarze die besseren Athleten? Haben Schwule einen ausgeprägten Sinn für Kunst? Sind Pfeifenraucher gemütlich und haben Juden lange Nasen? Die Sonderausstellung "typisch! Klischees von Juden und Anderen" unternimmt eine Reise in die Welt pauschalisierter Bilder und Vorstellungen. Sie zei...

"Leben? oder Theater?" in Berlin

20. November 2007 - 1:02 / Ausstellung / Archiv 
Während einer Lebenskrise malt die 23jährige Charlotte Salomon die Geschichte ihres Lebens: 1917 in Berlin geboren, emigrierte sie 1939 zu ihren Großeltern nach Südfrankreich. Als die Großmutter Selbstmord beging, erfuhr Charlotte Salomon auch vom Freitod ihrer Mutter. Um einem Nervenzusammenb...

Schaufenster zur Welt

6. Oktober 2007 - 2:08 / Ausstellung / Archiv 
thumb
1907 vom jüdischen Unternehmer Adolf Jandorf gegründet, war das KaDeWe schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts das größte und eleganteste Kaufhaus Deutschlands. In der Geschichte der Warenhäuser nimmt es eine Vorreiterrolle ein, die das wirtschaftliche Engagement und die Bedeutung des jüd...

Seiten