3. September 2007 - 2:56 / Ausstellung / Archiv 
30. Juni 2007 9. September 2007

Mit seinem Phantastischen Realismus nimmt H.R. Giger (geboren 1940 in Chur, lebt und arbeitet in Zürich) eine der eigenständigsten Positionen in der Nachfolge des Surrealismus in der Nachkriegszeit, aber auch im neodadaistischen Umfeld der Kunstszene Zürichs der späten 1960er Jahre ein.

Bis Mitte der 1970er Jahre schuf er ein fulminantes Werk, das in seiner weit reichenden Bedeutung und in seinem künstlerischen Gehalt unterschätzt wird – zumal diese Phase abgelöst wurde vom Monster »Alien«, mit dem der Künstler weltberühmt wurde und das ihm 1979 den Oscar für »Best Achievement in Visual Effects einbrachte«.

Eine Ausstellung im Bündner Kunstmuseum vermittelt nun Gigers Schaffen von den Ursprüngen, den frühen Tusche-Zeichnungen, über die Werkgruppen der Schächte, der beklemmenden Passagen, der realistisch klaustrophobischen Nasszellen-Bilder bis zu den Hautlandschaften und den Spritzpistolen-Zeichnungen.

Seitenblicke auf druckgrafische Werke von Giovanni Battista Piranesi, Johann Heinrich Füssli, Francisco José de Goya, Max Klinger, James Ensor und Alfred Kubin ordnen Gigers Œuvre in eine kleine »Kunstgeschichte des Grauens« ein, um die verborgenen Wurzeln und Anregungen in seinem frühen Schaffen herauszuarbeiten.

Viele Werke Gigers wurden noch nie oder sehr selten der Öffentlichkeit präsentiert. Nach der Retrospektive von 1984 im Seedamm-Kulturzentrum in Pfäffikon und nach den jüngsten, grossen Giger-Ausstellungen in Paris, Prag und Wien ist sein Schaffen zum ersten Mal in einer umfassenden Museumsausstellung in der Schweiz nun im Bündner Kunstmuseum in Chur zu sehen.


Publikation: HR Giger – Werke 1961–1976, mit Texten von Carlos Arenas, Fritz Billeter, Kathleen Bühler und Beat Stutzer, ca. 140 Seiten, zahlreiche, zumeist farbige Abbildungen, Pappband mit Schutzumschlag, Chur 2007, CHF 40.- (CHF 28.- für BKV-Mitglieder), zuzüglich Versandspesen.

HR Giger – Das Schaffen vor Alien, 1961 – 1976
30. Juni bis 9. September 2007

Bündner Kunstmuseum Chur
Postplatz
CH - 7002 Chur

T: 0041 (0)81 257 2868
F: 0041 (0)81 257 2172
E: info@bkm.gr.ch
W: http://www.buendner-kunstmuseum.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


HR Giger – Die Kunst der Biomechanik Fr, 27.09.2013
(Alb-)Träume und Visionen Mo, 20.06.2011

  •  30. Juni 2007 9. September 2007 /
256-25602813.jpg
Stadt II, 1966; Tusche auf Papier, 42 x 60 cm; Privatbesitz
256-25603791.jpg
Passage XXVIa, 1972; Acryl auf Holz, 200 x 140 cm; Aargauer Kunsthaus Aarau