13. Januar 2014 - 1:40 / Ausstellung / Malerei 
27. September 2013 19. Januar 2014

Gotthard Graubner starb am 24. Mai 2013. Zu seinem Gedenken organisiert das Museum Kunstpalast eine Ausstellung mit Werken aus dem umfangreichen Bestand des Hauses. Die Stiftung der Sammlung Kemp hat diesen Bestand wesentlich erweitert und macht es nunmehr möglich, eine Ausstellung mit Werken des Künstlers aus allen Schaffensperioden und in verschiedenen Medien zu präsentieren.

Graubners Malerei war der Freisetzung der Farbe gewidmet, seine Werke zeichnen sich durch ihre intensive, räumliche Wirkung der Farbe aus. Berühmt wurde der Künstler durch seine teilweise wandfüllenden Farbraumkörper und Kissenbilder, in denen zahllose Farbschichten auf ein dichtes Stoffgewebe aufgetragen wurden und dieses regelrecht durchdringen. So entsteht eine unverwechselbare, gleichsam entmaterialisierte Ausstrahlung der Farbe. Die Ausstellung wird 12 Gemälde und etwa 30 Arbeiten auf Papier umfassen.

Hommage à Gotthard Graubner
27. September 2013 bis 19. Januar 2014

Museum Kunst Palast
Ehrenhof 4-5
D - 40479 Düsseldorf

W: https://www.kunstpalast.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Gotthard Graubner. Gespräch mit Josef Albers 9. Januar 2012 - 2:16
Gotthard Graubner. Das zeichnerische Werk 1. November 2011 - 2:29
Gotthard Graubner im Kunstmuseum Liechtenstein 19. April 2010 - 2:30
Radierung als "work in progress" 25. September 2008 - 3:38

  •  27. September 2013 19. Januar 2014 /
25065-2506501.jpg
Ohne Titel, 1963. Mischtechnik auf Leinwand über Schaumstoff in Plexiglascover, 98 x 75,5 cm; Stiftung Sammlung Kemp. © Nachlass des Künstlers
25065-2506502.jpg
Ohne Titel, 1983/84. Öl auf Leinwand, 200 x 130 cm
25065-2506503.jpg
Lunina I, 1989/90. Acryl (Mischtechniken) auf Leinwand über Synthetikwatte auf Leinwand, 153 x 125 cm. © Gotthard Graubner / Foto: Werner J. Hannappel