1. April 2008 - 2:23 / Ausstellung / Installation 
2. Februar 2008 6. April 2008

Am Freitag, 1. Februar 2008, 18.30 Uhr, eröffnete das Magazin4 - Bregenzer Kunstverein sein Ausstellungsprogramm für das Jahr 2008 mit der Ausstellung "Hoax!" des englischen Künstlers Lee Holden. Eine Videoinstallation von Lee Holden war bereits 2006 in der großen Sommerausstellung "Merz" im Magazin4 zu sehen.

Mit der großformatigen Multimedia-Installation "Hoax!" reagiert Lee Holden auf den stetig wachsenden Einfluss der so genannten Corporate Culture. Dabei richtet er sein Augenmerk insbesondere auf die Art und Weise, wie Entwicklungen im Bereich der digitalen Datenerfassung und der neuen Medien die unaufhaltsame Einengung des Spektrums zugunsten unverhohlen kapitalistischer Ideale begünstigen. Anhand vorgefundener Materialien – darunter neu konfigurierte Computer, Plastik- und Metallplatten sowie zahlreiche andere Quellen – wird Lee Holden das Magazin4 in eine Parodie einer TV-Spielshow verwandeln.

Die so entstandene "spektakuläre" bildhafte "Assemblage" wird mithilfe einer frenetischen Collage aus verschiedenen Bildern und Sounds ergänzt, die den Medien entliehen sind. Dieses Found Footage hat der Künstler zuvor überarbeitet, um das einengende Wesen des Mediums, seine herablassende und überspitzte Form der Ansprache hervorzuheben. "Hoax!" spielt ebenfalls auf Cray-1 an, den Superrechner der 1970er Jahre, sowie auf dieses kuriose Nebenprodukt moderner Kommunikation, die britische Telefonkabine, deren Entwicklung auf die 1920er Jahre zurückgeht. Im Zentrum von "Hoax!" thronend, gibt dieses sowohl praktische als auch symbolisch aufgeladene Objekt Anlass zu weit reichenden Überlegungen.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Hoax!
2. Februar bis 6. April 08

Magazin4
Bergmannstraße 3
A - 6900 Bregenz

W: http://www.magazin4.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  2. Februar 2008 6. April 2008 /
3027-302701.jpg
3027-302702.jpg
3027-302703.jpg