8. September 2016 - 3:55 / Aktuell 

Albrecht Zauner zeigt in der Galerie.Z in Hard vom 9. September bis 8. Oktober 2016 Zeichnungen und aktuelle Skulpturen in Stein und Bronze. Allen gezeigten Arbeiten gemeinsam ist die Verdichtung zur essentiellen Aussage. Die Entwicklung von raumgreifenden aufrechten Formen hin zu liegenden und kauernden wird in den Skulpturen deutlich. Zauner konzentriert lebendige Bewegung und tänzerische Impulse in den Arbeiten.

n den Zeichnungen wird die Abstraktion vom Figürlichen zu geballten, räumlichen Formen nachvollziehbar. Zeichnerisch formt sich die Figur, die Körper entstehen in Verdichtung der Linien. Aus der Aneignung der Fläche erwächst die Aneignung des Raums durch die Skulpturen.

Eine grundsätzlich gleiche künstlerische Herangehensweise prägt die Skulpturen, die in den Prozessen der Werkgenese aus Gips gekratzt, geschlagen, geraspelt und geschnitzt werden, sowie die Zeichnungen. Der Linienauftrag auf dem Blatt trägt dieselbe rhythmische Handschrift Zauners, die bei den Skulpturen durch Wegnahme entsteht. Die Arbeitsspuren, die in den Zeichnungen und Skulpturen erkennbar sind, zeugen von einer intensiven Auseinandersetzung mit Form, Raum und Proportion im Zusammenspiel mit thematischen Festlegungen.


Albrecht Zauner
9. September bis 8. Oktober 2016
Eröffnung: Do 8. September 16, 19:30 Uhr



31293-3129301.jpg
31293-3129302.jpg