13. April 2008 - 3:04 / Ausstellung / Grafik 
7. März 2008 19. April 2008

Die Ausstellung "Mit Hand und Fuß" im Studioraum des Salzburger Traklhauses vom 7. März bis 19. April 08 zeigt Radierungen von Eva Möseneder. Zu sehen ist ein retrospektiver Einblick in das Werk der Künstlerin von den 90er Jahren bis heute. Aus Motiven die der Flora und Fauna entstammen gestaltet Möseneder rätselhafte Bildwelten, die die Phantasie des Betrachters anregen.

Neben den für Eva Möseneders Werk charakteristischen kleinformatigen Radierungen werden auch drei große (120 x cm 140) Druckgraphiken zu sehen sein; in diesen hat die Künstlerin in, wie sie es nennt, "Mehrfeldbildern" verschiedene Motive zu einer Serie zusammenstellt, mehrere Radierplatten auf ein großes Papier gedruckt. Ein gutes Bespiel dafür ist der 1997 entstandene Druck "Der Stand der Dinge", wo sich Füße als zentrales Thema in verschiedensten realen bis phantastischen und abstrakten Formen präsentieren. Auch die kleinformatigen Radierungen bilden oft Serien und zeigen somit die narrative Vorliebe der Künstlerin.

Seit 1976 lebt und arbeitet Eva Möseneder in Salzburg, wo sie eine eigene Radierwerkstatt betreibt und ihr technisches Wissen auch in der Arbeit mit renommierten Künstlern aus dem In- und Ausland weiter gibt. Der besondere künstlerische Reiz der Druckgrafik liegt für sie im Schaffensprozess. Ihre erste Abfolge von Radierungen (Thema Sessel und Böden) ist 1978 entstanden.


Eva Möseneder - "Mit Hand und Fuß", Radierungen
7. März bis 19. April 2008



  •  7. März 2008 19. April 2008 /
3389-338901.jpg
'Südafrikanische Flora', 2002. 12 x 9 cm
3389-338902.jpg
'Klatschmohn', 1995. 42 x 9 cm
3389-338903.jpg
'Blätter', aus der Serie 'Verbindlichkeiten', 2006. 20 x 20 cm