1. November 2019 - 4:16 / Ausstellung 
2. November 2019 9. Februar 2020

Giulia Piscitelli (1965) und Clemens von Wedemeyer (1974) verbindet ein politisches Interesse: Ihre Kunst ist immer im gesellschaftlichen Kontext zu verstehen. Beide nehmen eine engagierte Haltung ein und beschäftigen sich in ihrer Arbeit mit den globalen Bewegungen von Menschen, Ideen und Waren. Piscitellis Objekte und Bilder, von Wedemeyers Videos und künstlerische Recherchen untersuchen die Mechanismen von Zugang und Ausschluss einer Gesellschaft. Themen wie Erinnerung, ästhetischer Kanon sowie Transformationen von Macht und Ohnmacht in gesellschaftlichen Strukturen werden dabei aufgegriffen.

Giulia Piscitelli lässt sich vom neapolitanischen Alltag, von Materialien und Eindrücken am Strassenrand oder auf dem Markt inspirieren. Clemens von Wedemeyer nimmt historische Perspektiven auf, um unsere Gegenwart zu reflektieren. Für die Ausstellung im Kunstmuseum Luzern dient dem Künstler Elias Canettis Klassiker Masse und Macht als Folie, um die Lenkung von Massen in unserer Gesellschaft zu untersuchen. Nella società, in Gesellschaft ist als loser Dialog der beiden Positionen angelegt.

Giulia Piscitelli, Clemens von Wedemeyer
Nella Società, in Gesellschaft
2. November 2019 bis 9. Februar 2020

Kunstmuseum Luzern
Europaplatz 1
CH - 6002 Luzern

T: 0041 (0)41 22678-00
F: 0041 (0)41 22678-01
E: kml@kunstmuseumluzern.ch
W: http://www.kunstmuseumluzern.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  2. November 2019 9. Februar 2020 /
Guilia Piscitelli, Ferrari Occhiali de lavoro, 2014, Plastik, Papier, Gummiband
Guilia Piscitelli, Ferrari Occhiali de lavoro, 2014, Plastik, Papier, Gummiband
Clemens von Wedemeyer, Crowd Control, 2018, Videostill, Courtesy Galerie Jocelyn Wolff, Paris und KOW, Berlin, © VG Bild Kunst, Bonn
Clemens von Wedemeyer, Crowd Control, 2018, Videostill, Courtesy Galerie Jocelyn Wolff, Paris und KOW, Berlin, © VG Bild Kunst, Bonn
Clemens von Wedemeyer, Faux Terrain, 2019, Videostill, Courtesy KOW, Berlin und Galerie Jocelyn Wolff, Paris, © VG Bild Kunst, Bonn
Clemens von Wedemeyer, Faux Terrain, 2019, Videostill, Courtesy KOW, Berlin und Galerie Jocelyn Wolff, Paris, © VG Bild Kunst, Bonn