30. Mai 2010 - 2:23 / Ausstellung 
6. März 2010 30. Mai 2010

Giampaolo Babetto (geb. 1947 in Padua) beeinflusst seit den späten 1960er Jahren die avantgardistische Goldschmiedeszene; er ist einer der Protagonisten der sogenannten Schule von Padua und prägt ganz entscheidend das Bild des italienischen Autorenschmucks. Das Werk von Babetto spiegelt zeitgenössische Kunstrichtungen wie die Konkrete Kunst, Minimal Art, Kinetische Kunst oder Op Art in einer ganz eigenen, puristischen plastischen Form.

Aus abstrakten Elementen zusammengefügt, in Module zerlegt oder mit ausgeklügelten Verbindungsstücken beweglich gemacht, besitzen seine Arbeiten dennoch tektonischen Charakter – Mini-Architekturen, Mini-Skulpturen. Der mehrfach ausgezeichnete Schmuckkünstler bevorzugt das Gold wegen seiner stabilen Geschmeidigkeit und seines warmen Glanzes und kombiniert es mit unkonventionellen Materialien wie Kunststoff oder Glas, bestäubt es mit samtigem Pigment in leuchtendem Rot oder Blau, setzt Email und alte Niello-Technik ein.

Er wurde schon als "multimedialer Operateur" bezeichnet, widmet er sich doch neben dem Schmuck auch Silbergerät, Möbeldesign und Architektur-Projekten. Sein Œuvre offenbart hohen Anspruch in der Auseinandersetzung mit verschiedenen künstlerischen Disziplinen, gepaart mit Systematik und Experimentierfreude. Mit seinen expressiven und doch tragbaren Stücken ist Babetto einer der international einflussreichsten Schmuckkünstler.

Giampaolo Babetto und Die Neue Sammlung entwickeln in enger Zusammenarbeit die Ausstellung eigens für die Situation in der Pinakothek der Moderne mit ihrem lichtdurchfluteten, kreisrunden Galerie-Raum im zweiten Obergeschoss der Rotunde, dessen spezielle architektonische Gegebenheiten jedes Jahr aufs Neue durch einen anderen Künstler der internationalen Autorenschmuckszene und sein Werk interpretiert werden.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit Texten von Dorothea Baumer und Ellen Maurer sowie Photographien von Ulrike Myrzik und Manfred Jarisch. Eine Ausstellung der Neuen Sammlung - The International Design Museum Munich.

Giampaolo Babetto
6. März bis 30. Mai 2010

Pinakothek der Moderne
Kunstareal, Barer Str. 40
D - 80799 München

T: 0049 (0)89 23805-360
F: 0049 (0)89 23805-125
E: info@pinakothek.de
W: http://www.pinakothek.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  6. März 2010 30. Mai 2010 /
11011-1101101.jpg
Kette, 1968. © Die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich. Foto: Lorenzo Trento, Padua
11011-1101102.jpg
Ring, 1993. © Die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich. Foto: Lorenzo Trento, Padua
11011-1101103.jpg
Kette (Detail), 1995. © Die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich. Foto: Giustino Chemello, Vicenza
11011-1101104.jpg
Ring, 1969. © Die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich. Foto: Lorenzo Trento, Padua