Das Kunsthistorische Museum präsentiert Blumenbilder im neu eingerichteten "Blühenden Kabinett", sowie farbenprächtige Kunstwerke in allen Sammlungen. Ab April bietet das Kunsthistorische Museum ein spezielles Online-Programm zum Thema Blütenpracht und Frühlingszeit an.

Virtuos gemalte Blüten von Jan Brueghel d. Ä., Jan van Huysum, Rachel Ruysch, Jan Lievens und anderen Meister_innen der niederländischen Blumenmalerei: Im Kabinett 17 der Gemäldegalerie wurden speziell zum Frühlingsbeginn die schönsten Blumenstillleben der Sammlung neu zusammengestellt und bieten den Besucher_innen ein besonders intensives florales Kunsterlebnis.

In den Niederlanden genoss das Genre des Blumenstilllebens, das sich Anfang des 17. Jahrhunderts entwickelte, einen besonders hohen Stellenwert. Die Maler_innen übertrafen darin die Natur selbst, indem sie die Pracht von Pflanzen darstellten, die zu verschiedenen Zeiten blühen und deren kostbare Blüten zudem nicht dem natürlichen Verfall unterliegen. Ihre detailgetreue Wiedergabe zeugt vom wissenschaftlichen Interesse der Künstler_innen an der Natur. Die ästhetischen Meisterwerke der Blumenmalerei erfreuten sich als Gegenstand der Kontemplation großer Nachfrage.

Frühlingserwachen im Kunsthistorischen Museum
Das „Blühende Kabinett“ in der Gemäldegalerie
Online-Programm zur Blütenpracht und Frühlingszeit

Kunsthistorisches Museum
Maria Theresien-Platz
A - 1010 Wien

W: http://www.khm.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Jan Brueghel d. Ä. (1568–1625), Kleiner Blumenstrauß, Um 1607 © KHM-Museumsverband
Jan Brueghel d. Ä. (1568–1625), Kleiner Blumenstrauß, Um 1607 © KHM-Museumsverband
Jan Brueghel d. Ä. (1568–1625), Großer Blumenstrauß in einem Holzgefäß, 1606/07 © KHM-Museumsverband
Jan Brueghel d. Ä. (1568–1625), Großer Blumenstrauß in einem Holzgefäß, 1606/07 © KHM-Museumsverband
Rachel Ruysch (1664–1750), Blumenstrauß 1706 © KHM-Museumsverband
Rachel Ruysch (1664–1750), Blumenstrauß 1706 © KHM-Museumsverband