20. März 2019 - 12:46 / Festival / Fotografie 
20. März 2019 20. April 2019

Vier Wochen lang steht Wien ganz im Zeichen der Fotografie. Vom 20. März bis 20. April 2019 rückt das neue Festival Foto Wien gemeinsam mit über 130 ProgrammpartnerInnen das Medium Fotografie ins Zentrum der Aufmerksamkeit und macht die Vielfalt und das Potential der lokalen Fotoszene sichtbar. Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Archive, Fotografieinstitutionen, Kunstuniversitäten, KünstlerInneninitiativen und Off-Spaces werfen mit zahlreichen Programmen einen neuen Blick auf das lokale und internationale Fotogeschehen.

Die Festivalzentrale – Otto Wagners Postsparkasse im 1. Wiener Gemeindebezirk – steht für 18 Tage im Mittelpunkt der Aktivitäten: Ausstellungen, Portfolio Reviews, ein Photobook Market sowie der Fotobuch-Preis 2019 stehen ebenso auf dem Programm wie zahlreiche Diskurs- und Diskussionsformate mit nationalen und internationalen Gästen.

Die Programmpunkte reichen von der Auseinandersetzung mit Architektur und Fotografie, historischer Fotografie, analoger und digitaler Fototechnik bis hin zu Fotografie und Film.

Arrivierte Positionen sind dabei ebenso Teil des Festivals wie die Präsentation einer jungen Generation von KünstlerInnen. Dabei gilt es auch, ein Augenmerk auf Ausbildungsinstitutionen
zu legen.

Galerienrundgänge, Studio Visits sowie tägliche Bildbesprechungen in der Festivalzentrale und bei den ProgrammpartnerInnen bieten ein dichtes Vermittlungsprogramm über den gesamten Zeitraum des Festivals.

„Mit dem neuen Festival Foto Wien möchten wir die künstlerische Fotografie in Wien in den Mittelpunkt stellen. Wir zeigen gemeinsam mit den ProgrammpartnerInnen die Produktivität und den Ideenreichtum der österreichischen Szene ebenso wie internationale Positionen und laden ein breites Publikum dazu ein, sich für das Medium Fotografie zu begeistern.“ (Bettina Leidl, Direktorin Kunst Haus Wien)

„Foto Wien ist eine phantastische Möglichkeit für den Austausch und die Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie. Ich freue mich, dass hier so viele ProgrammpartnerInnen zusammenarbeiten und dass das Festival allen interessierten Menschen einen umfangreichen Einblick in die Fotografieszene bietet.“ (Veronica Kaup-Hasler, Amtsführende Stadträtin für Kultur & Wissenschaft)

Das Kunst Haus Wwien erhielt als Haus für zeitgenössische künstlerische Fotografie den Auftrag der Stadt Wien, den Monat der Fotografie neu auszurichten. Foto Wien, Österreichs größtes Festival für Fotografie, lädt dazu ein, viele neue Entdeckungen zu machen und die Fotografie in all ihrer Ausdrucksvielfalt kennenzulernen.

Foto Wien Festivalzentrale
Österreichische Postsparkasse, Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien
Öffnungszeiten:
21.03. – 06.04.2019, Mi bis So 14:00 – 20:00 Uhr
Sa, 23.03. und So, 24.03.2019, 11:00 – 20:00 Uhr

Otto Wagners Postsparkasse ist eine weltweit bekannte Architekturikone und gilt als Meilenstein auf dem Weg vom Historismus zur Moderne. Mit dem in zwei Etappen errichteten Gebäude schuf Wagner sein bedeutendstes Bauwerk, dessen wesentliche Elemente – von der Fassade bis zur Innenausstattung – gemäß der Vision „etwas Unpraktisches kann nie schön sein“ Zweckmäßigkeit mit Ästhetik vereinen. Bemerkenswert an der Postsparkasse ist neben der programmatischen Verbindung von Funktion mit Schönheit der symbolhafte Charakter der Details.

„Kunst und Kultur waren schon immer eng mit der Postsparkasse verbunden. Das einzigartige Haus hat mit der Zwischennutzung durch Foto Wien eine neue, bereichernde Verwendung auf Zeit gefunden, die seine Nähe zur Kunst zusätzlich zur Geltung bringt. Wir freuen uns sehr, mit der Postsparkasse als Gastgeber dieses Ausstellungshighlights des Jahres 2019 auftreten zu dürfen.“ (Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer Signa)

Kunst Haus Wien
Untere Weißgerberstraße 13
A - 1030 Wien

T: 0043 (0)1 71204-91
F: 0043 (0)1 71204-96
E: information@kunsthauswien.com
W: http://www.kunsthauswien.com/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  20. März 2019 20. April 2019 /
Éva Szombat, Zsófi from Happiness Book 2013 © Éva Szombat
Éva Szombat, Zsófi from Happiness Book 2013 © Éva Szombat