19. Februar 2010 - 2:22 / Ausstellung / Malerei 
30. Oktober 2009 21. Februar 2010

Das Kunstmuseum Bern realisiert gemeinsam mit dem Bündner Kunstmuseum Chur eine Ausstellung zu Giovanni Giacometti (1868-1933). Nach Amiet (Cuno Amiet – von Pont Aven bis Brücke, 2000), Anker (Albert Anker und Paris, 2003), Félix Vallotton (Sonnenuntergänge, 2004/2005) und Ferdinand Hodler (Eine symbolistische Vision, 2008) wird sie die Reihe im Kunstmuseum Bern der grossen Schweizer Maler fortsetzen.

Es ist unbestritten, dass Giovanni Giacometti - wie auch Amiet - zu den führenden Schweizer Künstlern gehört, der zwischen Impressionismus, Postimpressionismus und Fauvismus die wesentlichen Neuerungen der Moderne aufgenommen und weiterentwickelt hat. Von seinem herausragenden Schaffen geht eine grosse koloristische Kraft aus, die den Künstler bis zu den in gleissendes Licht getauchten Berg- und Landschaftspanoramen von Bergell und von Maloja – dem Sitz seines Sommerateliers – begleiten sollte. Er bemühte sich um die Wiedergabe von sich verändernden Lichtverhältnissen und um die Intensivierung der Licht- und Farbwirkung, die er durch das Nebeneinandersetzen von Pinselstrichen oder Punkten mit ungemischten, oft komplementär sich ergänzenden Farben erreichte.

In den Fokus der Aufmerksamkeit soll anhand von ungefähr hundert Gemälden Giovanni Giacomettis geniale, vibrierende Lichtorchestrierung rücken. Vereinzelte Werke von Zeitgenossen wie Amiet und Segantini werden die Schau ergänzen. Es soll deutlich werden, dass der Künstler im Kontext seiner neoimpressionistischen Kollegen sowie auch im Kreis der Expressionisten einen ebenbürtigen Platz einnimmt.

Die Ausstellung wird zeigen, dass Giovanni Giacometti eine höchst bemerkenswerte Persönlichkeit von internationalem Rang innerhalb der Entwicklung moderner Malerei darstellt.


Katalog: Giovanni Giacometti – Farbe im Licht. Hrsg. Therese Bhattacharya Stettler, Beat Stutzer, Matthias Frehner. Mit Textbeiträgen von Viola Radlach, Beat Stutzer, Therese Bhattacharya-Stettler, Matthias Frehner. Ca. 140 Abbildungen, ca. 220 Seiten. Erscheint bei Scheidegger und Spiess, Zürich im Oktober 2009.

Giovanni Giacometti - Farbe im Licht
30. Oktober 2009 bis 21. Februar 2010

Kunstmuseum Bern
Hodlerstrasse 8-12
CH - 3000 Bern

T: 0041 (0)31 32809-44
F: 0041 (0)31 32809-55
E: info@kunstmuseumbern.ch
W: http://www.kunstmuseumbern.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  30. Oktober 2009 21. Februar 2010 /
9681-968102.jpg
Alberto, 1915. Öl auf Leinwand, 60 x 50.5 cm. Kunstmuseum Bern
9681-968108.jpg
Die Lampe, 1912. Öl auf Leinwand. 130 x 150 cm. Kunsthaus Zürich
9681-968109.jpg
Bildnis Richard Bühler im Segelboot, 1911. Öl auf Leinwand, 67 x 92 cm. Privatbesitz
9681-968110.jpg
Mutter mit Kindern / Maternità, 1908. Öl auf Leinwand, 70 x 65 cm. Sammlung Christoph Blocher
9681-968116.jpg
Selbstbildnis im Schnee / Autoritratto davanti a paesaggio invernale, 1899. Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm. Musée d'art et d'histoire, Ville de Genève