11. September 2019 - 18:48 / Aktuell 

Der Vertrag von Viennale-Chefin Eva Sangiorgi, die seit dem Vorjahr das Wiener Filmfestival leitet, ist um weitere fünf Jahre verlängert worden. Damit bleibt die Italienerin, deren aktueller Vertrag noch bis März 2021 Gültigkeit hat, der Viennale zumindest noch bis März 2026 als erhalten. Sie verstehe die Verlängerung "als Auftrag, meine Vorstellung eines Festivals weiter zu entwickeln, das entlang der Bedürfnisse und Anforderungen des zeitgenössischen Kinos wächst", heisst es in einer Aussendung dazu.

Sangiorgi ist im Vorjahr nach dem Ableben von Langzeitleiter Hans Hurch sowie einer interimistischen Ausgabe des Festivals zur Viennale-Direktorin bestimmt worden und leitete davor das von ihr begründete mexikanische Filmfestival Ficunam. In diesem Jahr programmiert sie ihre zweite Viennale. Das 57. Filmfestival geht von 24. Oktober bis 6. November über die Bühne.