13. Dezember 2020 - 16:08 / Aktuell / Film / Auszeichnungen 

Thomas Vinterbergs Tragikomödie "Der Rausch" ist mit dem europäischen Filmpreis 2020 ausgezeichnet worden. Dies hat die Europäische Filmakademie in Berlin bekannt gegeben. Darüber hinaus ist der dänische Filmemacher zum besten Regisseur gekürt worden und erhielt auch, zusammen mit seinem Kollegen Tobias Lindholm, die Auszeichnung für das beste europäische Drehbuch zuerkannt.

Der Titel "bester Schauspieler" ging an den Dänen Mads Mikkelsen, der in "Der Rausch" einen von vier Männern spielt, die sich konstant betrinken, um die Möglichkeiten des Alkohols auszutesten. Vinterberg, der unter anderem mit "Das Fest“ oder "Am grünen Rand der Welt" grosse Bekanntheit erlangt hatte, äusserte sich in einer Videobotschaft, dass er sehr stolz auf die Auszeichnungen sei.

Als beste Schauspielerin wurde Paula Beer für ihre Rolle im Liebesdrama "Undine" prämiert. In dem Film von Regisseur Christian Petzold spielt sie eine Historikerin, die sich in einen Industrietaucher (Franz Rogowski) verliebt. Mit der Geschichte wird ein alter Nixenmythos aus der Romantik ins Berlin der Gegenwart geholt.
Eigentlich hätte die Preisverleihung in Island über die Bühne gehen sollen. Aufgrund der Pandemie wurde sie jedoch abgesagt. Stattdessen wurden die Preise diesmal in einer Digitalschaltung aus Berlin verliehen.