6. März 2023 - 15:39 / Aktuell / Literaturpreise 

Die 1973 im deutschen Schwandorf geborene Autorin, Essayistin und Übersetzerin Anja Utler erhält den diesjährigen Ernst-Jandl-Preis für Lyrik. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung soll der Schriftstellerin am 24. Juni im Rahmen der Ernst-Jandl-Lyriktage verliehen werden, heisst es in einer Mitteilung dazu.

Bereits ihr 2004 erschienene Gedichtband "münden – entzüngeln" rücke mit seiner Konzentration auf Mündlichkeit und die Artikulation des Wortmaterials den Körper als Medium der Sprache ins Zentrum, urteilte die Jury. "Utlers eingehende Beschäftigung mit Techniken des Sprechens zeigt sich zudem in ihrer eigenen avancierten Vortragspraxis, die die Lesung als eigenständige Kulturtechnik ernst nimmt."

Die Gedichte der deutschen Autorin gibt es gesprochen, geschrieben und performt. 2003 wurde sie mit einer Arbeit zu Geschlechterfragen in der russischen Lyrik der Moderne promoviert. 2017/18 war Anja Utler Gastprofessorin für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Ihre Gedichte wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und veröffentlicht.