1. Oktober 2018 - 4:18 / Ausstellung 
19. Oktober 2018 17. Februar 2019

Insgesamt zwanzig Werke Egon Schieles befinden sich heute im Bestand des Belvedere, darunter zwei Dauerleihgaben. Anlässlich des 100-jährigen Todesjahres des exzentrischen Ausnahmekünstlers rückt die Ausstellung "Egon Schiele. Wege einer Sammlung", zu sehen ab 19. Oktober 2018 in der Orangerie des Unteren Belvedere, Schieles Meisterwerke aus der Sammlung in den Fokus. Das Belvedere besitzt neben seiner Klimt-Kollektion eine der weltweit besten Sammlungen Egon Schieles. Zu den Highlights zählen "Tod und Mädchen", "Die Umarmung", "Rainerbub", "Eduard Kosmack" und "Vier Bäume".

Die von Kerstin Jesse kuratierte Ausstellung setzt sich mit jedem einzelnen Werk intensiv auseinander und behandelt Aspekte wie Erwerbung, Motiv und porträtierte Person. Zudem werden die Gemälde mit einzelnen Vorstudien oder verwandten Werken konfrontiert. Ein weiterer Aspekt der ambitionierten Schau widmet sich der österreichischen Sammlungsgeschichte und –politik anhand des Schiele-Bestandes des Belvedere. In diesem Zusammenhang soll der ehemalige Gesamtbestand aufzeigt werden, der sich durch die Museumsreform von Hans Tietze, vorgenommene Tauschgeschäfte oder die Restitution laufend veränderte.

Schließlich ermöglicht die Schau einen erweiterten Blick auf Schieles Bilder und seine Arbeitsweise, indem die Ergebnisse der seit Herbst 2016 durchgeführten und noch laufenden restauratorischen Untersuchungen am Belvedere visualisiert und besprochen werden.


Egon Schiele. Wege einer Sammlung
19. Oktober 2018 bis 17. Februar 2019

Unteres Belvedere, Orangerie
Rennweg 6a
A - 1030 Wien

T: 0043 (01) 79 557 0
E: info@belvedere.at
W: http://www.belvedere.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Wiener Albertina zeigt Egon Schiele Mi, 22.02.2017
Das unrettbare Ich Sa, 03.03.2012
Egon Schiele - Selbstporträts und Porträts Do, 09.06.2011
Das Werden eines Künstlers Do, 09.04.2009
Egon Schiele zum 90. Todestag Mo, 05.01.2009

  •  19. Oktober 2018 17. Februar 2019 /
34719-3471901.jpg
Egon Schiele: Die Umarmung, 1917. Öl auf Leinwand, 100 x 170 cm; © Belvedere, Wien
34719-3471902.jpg
Egon Schiele: Hauswand (Fenster), 1914. Öl auf Leinwand, 111 x 142 cm; © Belvedere Wien
34719-3471905.jpg
Egon Schiele: Kardinal und Nonne (Liebkosung), 1912. Öl auf Leinwand, 70 × 80,5 cm; © Leopold Museum, Wien
34719-3471906.jpg
Egon Schiele: Mutter mit zwei Kindern III, 1915-17. Öl auf Leinwand, 150 × 159,8 cm; © Belvedere, Wien, Foto: Johannes Stoll