13. Februar 2009 - 2:19 / Ausstellung / Archiv 
14. November 2008 15. Februar 2009

In der 46. Woche jedes Jahres wird das Magazin der Süddeutschen Zeitung komplett von einem internationalen zeitgenössischen Künstler gestaltet. Die Edition 46 wurde 1990 ins Leben gerufen. Seitdem haben Künstler wie Jenny Holzer, Jeff Koons oder Matthew Barney die Edition 46 geprägt. Die Ausgabe 2007 trug die Handschrift des italienischen Medienkünstlers Francesco Vezzoli. Die jüngste Edition 46, die am 14. November 2008 erscheint, gestaltet der kanadische Künstler Marcel Dzama. Das Magazinprojekt ist Anlass für eine Ausstellung des Künstlers in der Pinakothek der Moderne.

Marcel Dzama, geboren 1974 in Winnipeg/Manitoba (Kanada), lebt seit 1996 in New York. In detailreichen Tuschezeichnungen, mit denen er bekannt geworden ist, scheinen die märchenhaften, komischen und bisweilen grausamen Bilderbögen des 19. Jahrhunderts wieder aufzuleben. Parallel dazu entstehen Objekte, Installationen und Videos. Dzamas Kosmos ist ein Reich der Imagination, doch lassen sich viele der dargestellten Situationen als Metaphern für unsere heutige, sehr reale Welt verstehen. Der Künstler ist auch Sänger der Band Albatross Note, für die er – ebenso wie für befreundete Musiker (Beck, The Weakerthans) – Albumcover entwirft.


Edition 46 - Marcel Dzama
In Kooperation mit dem Süddeutsche Zeitung Magazin
14. November 2008 bis 15. Februar 2009

Pinakothek der Moderne
Kunstareal, Barer Str. 40
D - 80799 München

T: 0049 (0)89 23805-360
F: 0049 (0)89 23805-125
E: info@pinakothek.de
W: http://www.pinakothek.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  14. November 2008 15. Februar 2009 /
6003-600301.jpg
The Underground, 2008. © Marcel Dzama, David Zwirner, New York; Sies + Höke, Düsseldorf
6003-600302.jpg
Halloween Kids, 2006. © Sies + Höke, Düsseldorf
6003-600303.jpg
Calder's Auction (4-teilige Zeichnung), 2006. © Sies + Höke, Düsseldorf