12. Oktober 2021 - 20:35 / Aktuell / Fotografie 

Mit Evelyn Richter ist eine der bedeutendsten deutschen Fotografinnen gestorben. Laut dem Museum der bildenden Künste (MdbK) in Leipzig starb Richter am 10. Oktober im Alter von 91 Jahren. Sie galt als Chronistin der Lebens- und Arbeitswelten in der DDR und porträtierte Menschen in Alltagssituationen. Ausserdem nahm sie auch Stadtlandschaften mit dem Kamera-Auge ins Visier, die Tristesse und Verfall im Arbeiter- und Bauernstaat dokumentierten.

Richter kam am 31. Jänner im ostsächsischen Bautzen zur Welt und begann nach einer Fotografinnenlehre in Dresden ein Studium in Leipzig, wurde aber laut MdbK nach zwei Jahren exmatrikuliert. Richter arbeitete stets freiberuflich. 2020 wurde sie für ihr Lebenswerk mit dem renommierten Bernd-und-Hilla-Becher-Preis der Stadt Düsseldorf geehrt.