11. August 2011 - 2:13 / Ausstellung 
28. Mai 2011 21. August 2011

Die Kunsthalle Mannheim mit ihrer deutschlandweit einzigartigen Sammlung moderner und zeitgenössischer Skulptur ist der perfekte Ort, um dem Künstler Bruce Nauman anlässlich seines 70. Geburtstags die erste Ausstellung in der Geschichte des Hauses zu widmen. "Unser Ziel ist es, seinen exzeptionellen Begriff von Skulptur und Raum, Verantwortung und Selbsterkenntnis beispielhaft zur Anschauung und zur Diskussion bringen – und damit nach Beuys und Jetelová eine weitere internationale Position des erweiterten Skulpturenbegriffs vorzustellen", so Kunsthallendirektorin Ulrike Lorenz.

Bruce Nauman prägt mit seinem radikalen, grenzüberschreitenden Werk, das sich auf kein Medium und keine Größenordnung, kein Ausdrucksmittel und keine eindeutige Aussage festlegen lässt, bis heute das Bild der zeitgenössischen Kunst. Von Beginn an sucht er mit seiner performativen und körperbezogenen Kunst existentielle Erfahrungen und offene Spannungsverhältnisse. Anstelle des vollendeten Werks tritt der Prozess, die künstlerische Versuchsanordnung.

Die Mannheimer Ausstellung widmet sich verschiedenen Werkgruppen des Künstlers. Ein Höhepunkt ist die komplexe "Nick-Wilder-Installation" von 1970. Der Besucher betritt die Ausstellung durch einen räumlichen Engpass, der ihn zu irritierenden Körper- und Sinneserfahrungen zwingt. Neben frühen Videos und raumgreifenden Skulpturen, Neon- und Spracharbeiten, animiert die Ausstellung auch mit "Body Pressure" von 1974 zur Teilhabe an der Vollendung des Werks und zu Selbsterkenntnis. Ein weiteres Highlight ist die überwältigende Sieben-Kanal-Videoprojektion "Mapping the Studio" aus dem Jahr 2001. Sie zielt ins Ideenzentrum des singulären Werks von Nauman: das Tun des Künstlers als exemplarischer Testfall von kreativem Weltverhalten.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitheft mit Texten zur den in Mannheim präsentierten Werken (48 Seiten, zahlreiche Abb.).

Bruce Nauman - Der wahre Künstler
28. Mai bis 21. August 2011

Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
D - 68165 Mannheim

T: 0049 (0)621 293 6452-6430
F: 0049 (0)621 293 6412
E: kunsthalle@mannheim.de
W: http://www.kunsthalle-mannheim.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  28. Mai 2011 21. August 2011 /