31. Oktober 2019 - 19:00 / Ausstellung / Geschichte 
19. Oktober 2019 8. März 2020

In der neuesten thematischen Sammlungsausstellung in Kooperation mit der Generali Foundation untersucht das Museum der Moderne Salzburg die Verflechtungen von Stadt und Körper anhand ausgewählter Arbeiten von 25 internationalen Künstler_innen.

Städte fungierten schon immer als Bühne und Motor von Kunst und sozialem Veränderungswillen, wurden zum Motiv von künstlerischen Fragestellungen und Auseinandersetzungen. Sie sind das Produkt menschlicher Imagination und Kraftanstrengung, gleichzeitig aber auch der Rahmen, in dem der menschliche Körper existiert. Die urbane Architektur, ihre Ideologien und Ökonomien, die Begegnung von unterschiedlichen Kulturen, Identitäten und sozialen Milieus bilden ein Terrain, das die Bedeutung und Funktion unserer Körper prägt. Mit Bodies–Cities. Sammlungen und Exkurse betrachtet das Museum der Moderne Salzburg, wie Künstler_innen seit den 1960er-Jahren die Verflechtungen von Stadt und Körper in ihren Arbeiten thematisieren. Die damals einsetzenden sozialen und politischen Umbrüche, die gleichzeitig zu einer veränderten Wahrnehmung des öffentlichen Raumes führten, finden bis heute ihren Widerhall in der Kunst. In den Arbeiten der in der Ausstellung präsentierten 25 Künstler_innen wird der „urbanisierte“ Körper zum politischen und existenziellen Medium, zu einer Arena von Disziplinierung und Rebellion, zum Werkzeug der Erkundung, Besetzung und Neudefinition städtischer Räume umfunktioniert. Bodies–Cities ist die zwölfte Sammlungsausstellung in Kooperation mit der Generali Foundation und vereint zentrale Werke und selten gezeigte Arbeiten aus den Sammlungen der Generali Foundation und des Museum der Moderne Salzburg mit ausgewählten internationalen Leihgaben.

„Wir untersuchen in der Ausstellung nicht nur, wie Künstler_innen seit den 1960er-Jahren das Verhältnis zwischen Mensch und Stadt thematisieren, sondern gehen auch der Frage nach, welche Relevanz dem Körper im städtischen Kontext trotz der Verschiebung vom analogen in den digitalen Raum heute zukommt“, so Marijana Schneider, Kuratorin. Jürgen Tabor, Kurator Sammlung Generali Foundation, ergänzt: „Die Frage nach der Konfrontation von Körpern und Städten ist insbesondere in den gesellschaftskritischen Werken der 1960er- und 1970er-Jahre ein zentrales Thema. Heute sind es erneut Protestformen, an denen sich die Bedeutung des Körpers im städtischen Raum zeigt. Hier gibt es eine Brücke zwischen der Geschichte und der Gegenwart, die wir in Bodies-Cities auch dank ausgewählter Leihgaben jüngerer internationaler Künstler_innen aufzeigen können.“ Die rund 57 Werke und Werkserien – davon ein Großteil Fotografien, Videos und performative Arbeiten– stellen Schneider und Tabor anhand mehrerer Leitlinien vor: der Körper als Medium der Erkundung und Reflexion städtischer Räume, Rhythmen und Lebensformen; der Körper als Werkzeug der Irritation, der Subversion und des Protests; Körper und Architektur in sich wechselseitig definierenden Relationen; die Rolle intimer Räume und isolierter Lebensbereiche innerhalb des urbanen Geflechts und schließlich die soziale Interaktion als Grundelement des Urbanen.

Mit Werken von Gerd Arntz (1900 Remscheid, AT – 1988 Den Haag, NL), Anna Artaker / Meike S. Gleim (1976 Wien, AT / 1972 Wolfsburg, DE – Brüssel, BE), Alice Creischer / Andreas Siekmann (1969 Gerolstein, DE – Berlin, DE / 1961 Hamm, DE – Berlin, DE), Lili Dujourie (1941 Roeselare, BE – Gent, BE), VALIE EXPORT (1940 Linz, AT – Wien, AT), Isa Genzken (1948 Bad Oldesloe, DE – Berlin, DE), Dan Graham (1942 Urbana, IL, US – New York, NY, US), Ulrike Grossarth (1952 Oberhausen, DE – Berlin, DE und Dresden, DE), Luis Jacob (1971 Lima, PE – Toronto, CA), Allan Kaprow (1927 Atlantic City, NJ, US – Encinitas, CA, US), Renate Kowanz-Kocer (1954 Wien, AT), Friedl Kubelka (1946 London, UK – Wien, AT), David Lamelas (1946 Buenos Aires, AR – New York, NY, US und Brüssel, BE), Gordon Matta-Clark (1943 – 1978 New York, NY, US), László Moholy-Nagy (1895 Bácsborsód, HU – 1946 Chicago, IL, US), Inge Morath (1923 Graz, AT – 2002 New York, NY, US), Adrian Piper (1948 Harlem, New York, NY, US – Berlin, DE), Martha Rosler (1943 Brooklyn, New York, NY, US – New York, NY, US), Allan Sekula (1951 Erie, PA, US – Los Angeles, CA, US), Marinella Senatore (1977 Cava de’ Tirreni, IT – Rom, IT und Paris, FR), Richard Serra (1939 San Francisco, CA, US – New York, NY, US), Johanna Tinzl (1976 Innsbruck, AT – Wien, AT), Stephen Willats (1943 London, UK)

Bodies–Cities. Sammlungen und Exkurse
19. Oktober 2019 bis 8. März 2020
Kurator_innen: Marijana Schneider und Jürgen Tabor

Museum der Moderne Mönchsberg
Mönchsberg 32
A - 5020 Salzburg

T: 0043 (0)662 842220-403
F: 0043 (0)662 842220-700
E: info@museumdermoderne.at
W: http://www.museumdermoderne.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  19. Oktober 2019 8. März 2020 /
Adrian Piper Catalysis IV, 1971 (Katalyse IV) Dokumentation der Performance Silbergelatineabzug auf Barytpapier © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Adrian Piper Catalysis IV, 1971 (Katalyse IV) Dokumentation der Performance Silbergelatineabzug auf Barytpapier © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Allan Sekula Untitled Slide Sequence, 1972 (Diaserie ohne Titel) Installation, Diaprojektion © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Allan Sekula Untitled Slide Sequence, 1972 (Diaserie ohne Titel) Installation, Diaprojektion © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Gordon Matta-Clark Clockshower, 1974 (Uhrdusche) Filmstill © Bildrecht, Wien, 2019 / Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Werner Kaligofsky
Gordon Matta-Clark Clockshower, 1974 (Uhrdusche) Filmstill © Bildrecht, Wien, 2019 / Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Werner Kaligofsky
Isa Genzken Met Life, 1997 Farbfotografie aus der Mappe postproduktion © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg Foto: Werner Kaligofsky
Isa Genzken Met Life, 1997 Farbfotografie aus der Mappe postproduktion © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg Foto: Werner Kaligofsky
Luis Jacob Album VIII, 2009 (Detail) Tafel 73 von 76 Tafeln, Bildmontagen (Quellenmaterial aus verschiedenen Büchern und Zeitschriften) © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg Foto: Rainer Iglar
Luis Jacob Album VIII, 2009 (Detail) Tafel 73 von 76 Tafeln, Bildmontagen (Quellenmaterial aus verschiedenen Büchern und Zeitschriften) © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg Foto: Rainer Iglar
Marinella Senatore Protest Forms, 2017 (Protestformen) Schwarz-Weiß-Vinyltapete © Marinella Senatore
Marinella Senatore Protest Forms, 2017 (Protestformen) Schwarz-Weiß-Vinyltapete © Marinella Senatore
Martha Rosler The Bowery in two inadequate descriptive systems, 1974–75 (Die Bowery in zwei unzulänglich deskriptiven Systemen) Fotoinstallation, Detail © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Werner Kaligofsky
Martha Rosler The Bowery in two inadequate descriptive systems, 1974–75 (Die Bowery in zwei unzulänglich deskriptiven Systemen) Fotoinstallation, Detail © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Werner Kaligofsky
Valie Export Aus der Serie „Körperkonfigurationen“, 1972– 76 „Geometrische Figuration” © Bildrecht, Wien, 2019 / Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Hermann J. Hendrich
Valie Export Aus der Serie „Körperkonfigurationen“, 1972– 76 „Geometrische Figuration” © Bildrecht, Wien, 2019 / Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Hermann J. Hendrich
Bodies–Cities. Sammlungen und Exkurse Ausstellungsansicht Museum der Moderne Salzburg, 2019 © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Andrew Phelps
Bodies–Cities. Sammlungen und Exkurse Ausstellungsansicht Museum der Moderne Salzburg, 2019 © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Andrew Phelps
Dan Graham New Design for Showing Videos, 1995 (Neues Design für das Zeigen von Videos) Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Dan Graham New Design for Showing Videos, 1995 (Neues Design für das Zeigen von Videos) Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Renate Kowanz-Kocer Schuhe, 1980 Video Eine Bewegung erzeugt ein Geräusch – Das Geräusch beeinflußt die Bewegung, 1979 Video Ich wollte schon immer ein Wassergeist sein, 1980 Video Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Renate Kowanz-Kocer Schuhe, 1980 Video Eine Bewegung erzeugt ein Geräusch – Das Geräusch beeinflußt die Bewegung, 1979 Video Ich wollte schon immer ein Wassergeist sein, 1980 Video Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Marinella Senatore Protest Forms, 2017 (Protestformen) Schwarz-Weiß-Vinyltapete; Palermo Procession, 2018 (Palermo Prozession) Video; The School of Narrative Dance: Ecuador, 2014 (Die Schule des Narrativen Tanzes: Ecuador) Video Alle: Im Besitz der Künstlerin
Marinella Senatore Protest Forms, 2017 (Protestformen) Schwarz-Weiß-Vinyltapete; Palermo Procession, 2018 (Palermo Prozession) Video; The School of Narrative Dance: Ecuador, 2014 (Die Schule des Narrativen Tanzes: Ecuador) Video Alle: Im Besitz der Künstlerin