9. März 2015 - 13:36 / Aktuell 

Am 20. November 2014 wurde die Ausstellung "Gottfried Lindauer. Die Māori Portraits" in der Alten Nationalgalerie feierlich eröffnet. Nun haben über 100.000 Besucher die Ausstellung gesehen, die noch bis zum 12. April 2015 zu sehen ist. Für die Ausstellung haben die Nachfahren der in Lindauers Portraits Dargestellten zum ersten Mal ihre Erlaubnis die Bilder außerhalb von Aotearoa/Neuseeland zu zeigen, erteilt.

Die Gemälde haben Neuseeland nie verlassen, weil die Nachfahren der dargestellten Personen das Gedenken an die Ahnen lebendig bewahren und die Verbindung der Generationen zu Abstammung, Geschichte und Identität bis heute vergegenwärtigen.

Gottfried Lindauer, 1839 in Pilsen (heute Tschechien) geboren, ist einer der wenigen Maler des späten 19. Jahrhunderts, der sich in seinem Werk beinahe ausschließlich der Darstellung einer indigenen Bevölkerung, der Māori in Neuseeland, im Porträt und Genrebild widmete.


Gottfried Lindauer. Die Māori
20. November 2014 bis 12. April 2015

Alte Nationalgalerie
Bodestraße 1–3
D - 10178 Berlin

T: 0049 (0)30 26642 4242
F: F 0049 (0)30 26642 2290
E: service@smb.museum
W: http://www.smb.museum

weitere Beiträge zu dieser Adresse