12. März 2012 - 2:28 / Bühne / Musiktheater 

Am Sonntag, 22. Januar 2012 um 18 Uhr feiert Vincenzo Bellinis Belcanto-Oper "Die Nachtwandlerin" (La Sonnambula) in Stuttgart Premiere. Es ist die erste Neuproduktion des Regieduos Jossi Wieler und Sergio Morabito in der laufenden Spielzeit. Ihre langjährige künstlerische Partnerin Anna Viebrock zeichnet für Bühne und Kostüme verantwortlich.

Unter der Musikalischen Leitung von Gabriele Ferro singen die Ensemblemitglieder Ana Durlovski (Amina), Liang Li (Graf Rodolfo), Helene Schneiderman (Teresa), Catriona Smith (Lisa), Motti Kastón (Alessio) sowie als Gast Luciano Botelho (Elvino).

Jossi Wieler und Sergio Morabito arbeiten mit ihrer Sicht auf Bellinis Meisterwerk die in der Nachtwandlerin schlummernden tiefschichtigen Fragen unserer Zivilisation und ihrer Mythen heraus. Gemeinsam mit Ausstatterin Anna Viebrock erzählen sie die Geschichte um das Waisenmädchen Amina und den jungen, wohlhabenden Grundbesitzer Elvino in der beengten Realität eines verarmten, abgeschiedenen Schweizer Alpendorfs.

Im Bemühen, die bröckelnde Fassade des biedermeierlichen Dorfidylls vergangener Tage aufrecht zu erhalten, breitet die Dorfgemeinschaft den Mantel des Schweigens über die auf mannigfache Weise miteinander verwobenen Lebensschicksale ihrer Bewohner. Rätselhafte spirituelle Bräuche und Riten zwischen Katholizismus und Gespensterkult bestimmen das tägliche Leben.

In diesem Umfeld wird die Liebe zwischen Amina und Elvino, die sich beide noch auf dem unsicheren Terrain der Pubertät bewegen, auf eine existenzielle Probe gestellt: Von der Dorfbevölkerung des Ehebruchs bezichtigt und aus der Gemeinschaft verstoßen sieht sich Amina gezwungen, eine riskante Unschuldsprobe abzulegen, vor deren Hintergrund der vermeintlich harmlose Ausgang des Dramas zum archaischen Gottesgericht wird.

Die 1831 in Mailand uraufgeführte "Sonnambula" wurde zu einem Welterfolg des Belcanto. Sergio Morabito sieht in Bellinis Komposition "eine Hommage an den Gesang, eine Liebeserklärung an die menschliche Stimme und zugleich ein Geschenk an das Musiktheater"; nicht zuletzt auch in den Wiederholungen der "Cabaletten", den zweiten, meist bewegteren dramatisch-virtuosen Schlusssätzen der Arien, entdecken Wieler und Morabito große kreative Spielräume für die Regie.

La Sonnambula von Vincenzo Bellini
Melodram in zwei Akten
Premiere: So 22. Januar 2012, 18 Uhr
Musikalische Leitung Gabriele Ferro
Regie Jossi Wieler, Sergio Morabito
Bühne und Kostüme Anna Viebrock

Weitere Vorstellungen:
25./ 28. Januar 2012
3./ 5./ 22. Februar 2012
3./ 6./ 10./ 13./ 18. März 2012

Staatsoper Stuttgart
Oberer Schloßgarten 6
D - 70173 Stuttgart

T: 0049 (0)711 2032-0
F: 0049 (0)711 2032-389
W: http://www.oper-stuttgart.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  22. Januar 2012 18. März 2012 /
19098-190988050.jpg
Foto: A.T. Schaefer
19098-190988057.jpg
Foto: A.T. Schaefer
19098-190988066.jpg
Foto: A.T. Schaefer
19098-190988078.jpg
Foto: A.T. Schaefer
19098-190988081.jpg
Foto: A.T. Schaefer