8. Dezember 2017 - 4:16 / Aktuell 

Der ukrainisch russische Künstler Aljoscha konzipiert Skulpturen, Installationen und Interventionen nicht als gängige Kunstwerke sondern als futuristische Organismen im Sinne des Bioismus. Inspirationsquellen für sein Schaffen sind die Bio- und Gentechnologie. Er orientiert sich näher an den Naturwissenschaften und der Philosophie als an der Kunsttheorie. Im Kunstraum breiten sich seine mikrobiologischen "Organismen" ungehindert aus und lassen eine raumfüllende, monumentale Skulptur entstehen.

Aljoscha - Eine Biologie des Glücks
15. Dezember 2017 bis 11. März 2018
Eröffnung: 14. Dezember 2017, 18 Uhr

Kunstraum Dornbirn
Jahngasse 9 (Montagehalle)
A - 6850 Dornbirn

T: 0043 (0)5572 55044
F: 0043 (0)5572 55044-4838
E: kunstraum@dornbirn.at
W: http://www.kunstraumdornbirn.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse