21. April 2012 - 1:50 / Ausstellung 
28. Januar 2012 22. April 2012

Erstmals wagt sich eine Ausstellung an die überraschende Kombination von zwei spezifischen Materialien in der Gegenwartskunst wie sie in ihrer kulturellen Bedeutung kaum gegensätzlicher sein könnten: Asche und Gold. Materialien erzählen nicht nur von purer Materie, sondern indirekt auch von einem offenen Geist, der sie erfindet, inszeniert und sich selbst damit auch nachhaltig verändert. Was im weiten Feld zwischen Gold und Asche anzutreffen ist, hat sowohl etwas mit der kalten Materie wie auch mit der heißen Energie zu tun, die sich durch die Imagination und Assoziation der Betrachter einstellt.

Zwischen beiden Materialien herrschen vielfältige assoziative Verbindungen, die erst durch die Betrachter aktiviert werden. Gold ist ein elementarer Naturstoff, aber auch ein Wertprodukt par excellence und zugleich ein materieller Ausdruck der menschlichen Suche nach dem Exklusiven, Seltenen, Einmaligen. Asche dagegen kann als dessen Kehrseite betrachtet werden, sie ist der Überrest eines Verbrennungsvorgangs im Feuer, die letzte Stufe in der Kette einer Materialverwandlung. Im Spannungsfeld dieser hochsymbolischen Materialien eröffnen sich dem Besucher Räume zwischen Natur und Kultur, zwischen Leben und Tod.

Die hochkarätig besetzte Ausstellung wird spektakuläre Installationen von James Lee Byars oder David Hammons ebenso versammeln wie bestechende Werke von Andy Warhol, Joseph Beuys, Lucio Fontana oder Yves Klein.

KünstlerInnen: Pawel Althamer, Gili Avissar, Massimo Bartolini, Lore Bert, Joseph Beuys, Guillaume Bijl, Marcel Broodthaers, James Lee Byars, Jacques Charlier, Paolo Chiasera, Anja Ciupka, Thomas Demand, Igor Eskinja, Luka Fineisen, Lucio Fontana, Michel François, Félix González-Torres, Filip Gilissen, Subodh Gupta, David Hammons, Douglas Henderson, Andy Hope 1930, Rebecca Horn, Alfredo Jaar, Anish Kapoor, Yves Klein, Stefanie Klingemann, Jannis Kounellis, Gereon Krebber, Bruno Krenz, Marie-Jo Lafontaine, Maik und Dirk Löbbert, Heinz Mack, Yaël Nazé, Louise Nevelson, Navid Nuur, Wolfgang Paalen, Mimmo Paladino, Otto Piene, Sigmar Polke, Friederike von Rauch, Man Ray, Erich Reusch, Gerhard Richter, Reiner Ruthenbeck, Jürgen Stollhans, Ines Tartler, herman de vries, Andy Warhol, Lawrence Weiner, Claudia Wieser, Richard Wright

Katalog: Es erscheint ein ca. 240-seitiger Katalog im Wienand-Verlag mit farbigen Abbildungen aller Werke sowie Textbeiträgen von Alexander Groenert, Michael Kröger, Dietmar Rübel und Anne Schloen sowie einem Vorwort von Roland Nachtigäller.

Asche und Gold – Eine Weltenreise
28. Januar bis 22. April 2012

Marta Herford
Goebenstraße 4-10
D - 32052 Herford

W: http://www.martaherford.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Gold 13. Juni 2012 - 1:43

  •  28. Januar 2012 22. April 2012 /
18847-1884701.jpg
Anish Kapoor; Untitled, 2001. Edelstahl und Gold, 110 x 110 x 28 cm; Private Collection. © Anish Kopoor / Courtesy Gladstone Gallery, New York and Brussels
18847-1884703.jpg
Heinz Mack; Goldener Kubus, 1968. Messing, Holz, Sockel aus Buchenholz, 100 x 90 x 90 cm, Sockel: 48 x 40 x 41 cm; Courtesy Galerie Samuelis Baumgarte. Foto: © Hein Mack / Fotostudio Weiss- Henseler e.K.