24. Juni 2019 - 0:22 / Ausstellung 

Für die diesjährige Kunstmesse Art Bodensee in Dornbirn (28. – 30. Juni) sind 80 Galerien und Institutionen angemeldet, - so viele wie noch nie. Der neue künstlerische Leiter Aram Haus setzt in seinem ersten Verantwortungsjahr auf ein neues Profil, die Zusammenarbeit mit starken Partnern und auf strenge Qualitätsregeln bei der Auswahl der zeitgenössischen Werke. Neben der Eigenschaft als Verkaufs- und Vermittlungsplattform möchte er die nunmehr 19. Ausgabe der einzigen Sommerkunstmesse im deutschsprachigen Raum als "künstlerischen Umschlagspunkt des Jahres" positionieren.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Art Bodensee werden die weitgehend unbekannten grossformatigen Pastelle von Francis Bacon sein. Für Aram Haus ist der irische Künstler (1909 – 1992) "der bedeutendste Maler aller Zeiten". Bacon feiert seine Premiere am Bodensee.

Die diesjährige Sonderschau ist der vielseitigen, international tätigen österreichischen Künstlerin Elke Krystufek gewidmet, die in Wien und Berlin lebt. Vor zehn Jahren leistete sie den österreichischen Beitrag zur 53. Biennale in Venedig. Werke aus jener Ausstellung sind in Dornbirn ebenso zu sehen wie Arbeiten aus den frühen Jahren der Künstlerin und aktuelle Werke, die um politische Themen kreisen. Ihr umfangreiches Werk schliesst Malerei, Zeichnung, Installation, Fotografie, literarische Texte, Theaterstücke und Design ein. Mit Einzelausstellungen gastierte sie unter anderem in Wien, Berlin, Zürich, London und Los Angeles. Krystufek selber sei eng in die Konzeption der Schau mit einbezogen worden, heisst es.

Erstmals haben die Organisatoren der Kunstmesse am Bodensee einen "Artist in Residence" nach Dornbirn eingeladen. Milan Mladenovic gibt vor Ort Einblicke in seinen Schaffensprozess und zeigt dem Publikum die entstandenen Werke im Rahmen einer Einzelausstellung bei der Art Bodensee. Der in Wien lebende Serbe studierte am Institut für Transmediale Kunst der Universität für Angewandte Kunst Wien. Im Jahr 2012 gewann er den Preis der Kunsthalle Wien.

Partnerschaften, Kulturquartier und Gespräche

Aram Haus erwartet sich auch einiges von den Partnern, die er an Land ziehen konnte. Dazu zählen das Kunsthaus Bregenz, dessen Direktor Thomas D. Trummer im Gespräch mit der französischen Bildhauerin Cäcilia Brown zu sehen sein wird, das Vorarlberg Museum, der Kunstraum Dornbirn, der Kunstraum Innsbruck, das Kunstmuseum Lindau und das Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis in Bregenz. "Möchte man schnell gehen, geht man allein. Möchte man weit gehen, geht man in guter Gesellschaft," lautet einer der Grundsätze von Haus.

Zu einem gemeinsamen Auftritt soll auch das Kulturquartier beitragen, in dem Kunst- und Kulturinstitute aus ganz Europa zusammenkommen. Sie haben Originalkunstwerke aus ihren laufenden Ausstellungen im Gepäck. Diese Partner sollen laut dem künstlerischen Leiter dabei helfen, "das Bewusstsein für zeitgenössische Kunst in der Region" zu steigern. Und im Rahmen der sogenannten "Art Bodensee Lectures" wird Philipp Konzett, der in seiner Wiener Innenstadt-Galerie Aktionismus- und Fluxus-Kunstwerke anbietet, mit Aram Haus über sein Galeristenleben palavern.
Um die Art Bodensee neu auszurichten und die Kommunikation zu fördern, hat Aram Haus vier neue Gremien geschaffen. Das "Curatorial Committee" wählte die teilnehmenden Galerien aus, mit inhaltlichen Fragen beschäftigt sich das "Board of Community", und mit internationalen Angelegenheiten ist das "Advisory Board" betraut. Langjährige Kunst- und Messe-Expertinnen und -Experten letztlich bereichern als "Honorary Chairs" mit ihrer Erfahrung die Messe. Neben 18 Institutionen bilden 62 Galerien den Hauptkorpus der Ausstellenden. Zu ihnen zählen die Galerien Konzett (Wien), Elisabeth & Klaus Thoman (Innsbruck), Mühlfeld + Stohrer (Frankfurt am Main), Galerie (Graz), Tobias Schrade (Ulm), die Loom Gallery (Mailand) sowie die Salzburger Galerie Sophia Vonier.

Kunstvermittlung und Kunst.kids

Zwei Kunstvermittlerinnen, die auch für die Art Basel tätig sind, führen kostenlos durch die ereignisreiche Landschaft der diesjährigen Gegenwartskunstmesse am Bodensee. Der vom künstlerischen Leiter vorgegebene inhaltliche Schwerpunkt sind die Galerien und deren Vision. Aram Haus: "In diesem Jahr stehen im Besonderen die Galerien selbst im Vordergrund, ihre Geschichte, Gründungsmotivation und Mission, ihre Teams und Leader und schliesslich die Auswahl der Artists."

Führungen speziell für Kinder werden am Samstag und Sonntag, jeweils um 14 Uhr, angeboten. Der Besuch junger Menschen lägen dem Organisationsteam, zu dem auch Projektleiterin Petra Fiel und Thomas Sparr zählen, besonders am Herzen, heisst es in der Aussendung der Messe. Deshalb sei auch der Eintritt für Besucherinnen und Besucher bis 14 Jahre frei.

An kleine Kunstexperten im Alter von sechs bis zwölf Jahren richtet sich das bewährte Kinderprogramm "Kunst.kids". Unter der Anleitung der Künstlerinnen May-Britt Chromy und Franziska Stiegholzer lernen sie in Mal- und Modellierworkshops verschiedene künstlerische Techniken, die vom Formengiessen in Gips über die Erstellung von Objekten aus Speckstein, bis zu Zeichnungscollagen und Bemalung der weissen Wände der Art Bodensee reichen.

Awards und sonstiges

In diesem Jahr verleiht die Art Bodensee erstmals den "Lifetime Achievement Award for Gallerists". Und zwar geht er an Elisabeth und Klaus Thoman. Der von der österreichischen Künstlerin Gundi Dietz modellierte Award – Madonna beispielsweise ist Sammlerin ihrer Porzellanskulpturen – wird am Sonntag, um 14 Uhr mit einer Laudatio von Prof. Markus Neuwirth von der Universität Innsbruck während der Kunstmesse feierlich überreicht. Und um ihr Engagement im Kunst- und Kulturbereich zu ehren, erhalten im Rahmen der "Female Empowerment Section" die Galerien Sophia Vonier (Salzburg), Nicole Adler (Wien) und Lisi Hämmerle (Bregenz) Förderpreise. Die Verleihung findet am Samstag um 16 Uhr statt.

19. Art Bodensee
Messe Dornbirn, Messeplatz 1, Halle 11 (Eingang E)
A-6850 Dornbirn
Termin: 28. bis 30. Juni 2019
Wann: Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag 11 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr
Preview: Freitag, 12 bis 14 Uhr
Kostenlose Führungen an allen drei Tagen
Kinderführungen: Sa und So, jeweils um 14 Uhr
Kunst.kids: Fr, 14 bis 18 / Sa, 12 bis 19 / So, 12 bis 17 Uhr
Verleihung der Art Bodensee Female Empowerment Förderpreise: Sa, 16 Uhr
Verleihung des Art Bodensee Lifetime Achievement Awards: So, 14 Uhr
www.artbodensee.info
www.facebook.com/artbodensee



Francis Bacon: Self Portrait. © The Francis Bacon Collection of The Drawings donated to Cristiano Lovatelli Ravarino/ Stayinart
Francis Bacon: Self Portrait. © The Francis Bacon Collection of The Drawings donated to Cristiano Lovatelli Ravarino/ Stayinart
Elke Krystufek: No Composition, 2009, Acryl auf Leinwand (© Krystufek)
Elke Krystufek: No Composition, 2009, Acryl auf Leinwand (© Krystufek)
Elke Krystufek (© Stayinart)
Elke Krystufek (© Stayinart)
Artist in Residence Milan Mladenovic (© Messe Dornbirn)
Artist in Residence Milan Mladenovic (© Messe Dornbirn)
Künstlerischer Leiter Aram Haus (© Messe Dornbirn/ Udo Mittelberger)
Künstlerischer Leiter Aram Haus (© Messe Dornbirn/ Udo Mittelberger)
Art Bodensee: Impression vom letzten Jahr (© Udo Mittelberger)
Art Bodensee: Impression vom letzten Jahr (© Udo Mittelberger)