5. September 2008 - 3:14 / Archiv / Architektur 

Was passiert wenn Architekten mit Videokünstlern Territorien erforschen und Städtebauer mit Performancekünstlern hinter die Kulisse von Architektur schauen? Wenn Soziologen mit Fotografen Sozialräume belichten und Raumplaner im Theater eine Rolle spielen? Interdisziplinär zusammengesetzte Studiengruppen erarbeiten unter der Leitung von fünf internationalen Workshopleiterteams in zweiwöchigen Studios Vorarlberg-relevante Themen an der Schnittstelle von Architektur, Kunst und Soziologie.

Sechs Wochen lang wird das Palais Thurn & Taxis in Bregenz zum Studienraum und Forschungslabor mit kontinuierlich wachsender Ausstellungsbespielung auf vier Etagen. Initialzündung ist die Installation des Künstlers Franz Frauenlob. Im Laufe der Zeit füllt sich das open house mit den erarbeiteten Werken der Sommerstudienwochen-Studios und wird zur kaleidoskopen Geschichte baukultureller Hintergründe Vorarlbergs.

Die Forschung und Recherche in den einzelnen Studios widmet sich den gesellschaftlichen, sozialräumlichen und städtebaulichen Modellen, Systemen und Rastern im gegenwärtigen Vorarlberg. Ihre Eigenschaften, Verhalten und Wirkungen werden untersucht, Strategien und Gesetzmäßigkeiten und deren komplexe Abhängigkeiten und Verflechtungen identifiziert. Es geht unter die Oberfläche gewohnter Bilder und Rezeptionen hin zu unsichtbar wirkenden Mustern und um die Dechiffrierung von räumlich wirksamen Systemen und lokal verankerten Mechanismen.

Die Inhalte der Forschungsergebnisse werden parallel zur wachsenden Ausstellung ins Netz übersetzt und in einem open source System jedermann digital zugänglich gemacht. Die Vorarlberger Architekturszene beteiligt sich am ACT 01 mit Statements und öffentlichen Gastkritiken.

Antipodium ist ein interdisziplinärer Prozess zur Erforschung von baukulturellen und sozialräumlichen Zusammenhängen der Gegenwart. Initiiert wurde das Projekt durch die Initiative der Architekturschaffenden in Vorarlberg und es dient der Stimulierung neuer Impulse in der Architektur. Das auf sechs Jahre konzipierte Forschungsprojekt folgt einem dramaturgischen Verlauf, beinhaltet drei Akte und startete 2006 mit dem Prolog in Form einer Reise einer kollektiven Wahrnehmung.


Akt 01 - Studien- und Festwochen
Palais Thurn & Taxis Bregenz
17. Juli bis 7. September 2008
Veranstalter: Vorarlberger Architektur Institut



  •  17. Juli 2008 7. September 2008 /
4931-4931headachefoto21.jpg
4931-4931dgteppichinstallation.jpg
4931-4931palais.jpg