29. Dezember 2007 - 2:19 / Bühne 

Am Sonntag, 2. Dezember 07, startet das Vorarlberger Landestheater um 15 Uhr die diesjährige Weihnachtssaison für alle jüngeren Besucher ab 6 Jahren. Auf dem Spielplan steht die Premiere des phantasievollen Märchens "Ameley, der Biber und der König auf dem Dach" von Tankred Dorst. Kultur-Online und das Vorarlberger Landestheater verlosen aus diesem Grunde im Zuge eines Gewinnspiels fünf Freikarten.

Ameley hat es wirklich nicht leicht. Das Mädchen muss nicht nur die ganze Hausarbeit verrichten, von Stiefmutter und Stiefschwester wird sie auch noch schikaniert und für alles verantwortlich gemacht, was Mutter Wirx und Schwester Murxa missfällt. Und ganz besonders missfällt ihnen, dass eine Amsel es wagt, am Morgen ein Lied zu singen.

Doch Ameley kann verstehen, wovon sie Amsel singt und als sie Frau Wirx und Murxa erzählt, die Amsel singe von einer Krone, die kommen soll, werden die Beiden ganz aufgeregt. Denn das kann nur bedeuten, dass ein Prinz unterwegs ist, der Murxa heiraten wird. Nun gilt es nur noch, Ameley loszuwerden, damit sie bei dem großen Ereignis Murxa keinen Strich durch die Rechnung macht. Sie schicken Ameley in den Wald Munckelwust, um schwarzen Honig zu holen.

Was Ameley nicht weiß: Im Wald wacht eine gruselige Eule über den Honigtopf. Wer den Honig haben möchte, muss unbedingt tagsüber kommen, wenn die Eule schläft. Ameley hat also allen Grund, sich zu beeilen. Doch unterwegs begegnen ihr so viele, die ihre Hilfe benötigen: die Fee Lureley, die reife Birne, der liebe Biber, das Hündchen Schino Taleander und der verwirrte König. Und das gutherzige Mädchen hilft gerne. Ob es ihr und ihren Freunden gelingen wird, den Honigtopf rechtzeitig zu erreichen, ob der Prinz tatsächlich kommt, und wer am Schluss wen heiratet, wird hier noch nicht verraten.

Der bekannte Theaterautor Tankred Dorst hat mit Ameley, der Biber und der König auf dem Dach ein ganz entzückendes Kunstmärchen geschrieben, das auf eines der Rheinmärchen von Clemens Brentano zurückgeht. Aber auch andere Märchenmotive, wie zum Beispiel aus Aschenputtel oder Froschkönig, fließen hier ganz harmonisch ein. Er hat eine wunderbare Märchenwelt geschaffen, in der Feen, Menschen, Birnen und Tiere ganz selbstverständlich miteinander sprechen, in der es gute und böse Figuren gibt, die mit ihren kleinen Eigenheiten den Kindern und ihren erwachsenen Begleitern sicher schnell ans Herz wachsen werden; mit einem dunklen Wald, in dem es ganz schön gruselig sein kann und mit der schönen Botschaft, dass die Guten gewinnen und dass es wichtig ist, Freunde zu haben.

Jürg Schlachter ist ursprünglich ein Schweizer Bankkaufmann. Doch seit bald 30 Jahren hat er sich voll und ganz dem Theater verschrieben. Vor allem im Bereich Kinder- und Jugendtheater hat er sich sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur einen Namen gemacht, viele Stoffe hat er auch selbst bearbeitet, in Bregenz inszeniert er zum ersten Mal, kennt den Bodensee aber von seiner langjährigen Tätigkeit am Theater Konstanz. Die Ausstattung liegt in den Händen von Valerie Lutz, die die Bühne in einen wandlungsfähigen Wald verwandelt.

Sara Livia Krierer ist die Ameley, in weiteren Rollen: Peter Bocek (der Biber), Marion Freundorfer (die reife Birne), Margot Mayrhofer (Frau Wirx), Mario Plaz (der verwirrte alte König), Michael Schiemer (das Hündchen Schino Taleander), Kathrin Anna Stahl(die Amsel, Lureley und der Geheime Rat) und Ulrike Wagner ( Murxa). Unterstützt wird das Bühnengeschehen von Günther Bachstein an den Percussion-Instrumenten.

Premiere ist am Sonntag, 02. Dezember um 15.00 Uhr im Theater am Kornmarkt. Weitere Aufführungen: Sa 8., So 9., So 16., Sa 22., So 23., Mi 26. Dezember 07, sowie So 6. Jänner 08 jeweils um 15 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Kartenbüro, Telefon, 05574 42870-600 sowie bei Bregenz-Tourismus, Telefon 05574 40 80 und im Internet unter www.landestheater.org.

Vorarlberger Landestheater
Seestraße 2
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 42 8 70
F: 0043 (0)5574 48 3 66
E: info@landestheater.org
W: http://www.landestheater.org/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  2. Dezember 2007 6. Januar 2008 /
2337-233703plakatsujet.jpg
2337-2337ameley136.jpg
2337-2337ameley182.jpg
2337-2337ameley344.jpg
2337-2337ameley442.jpg