Di, 16.04.2019 / Aktuell / Musik 
Sa, 27.04.2019

Musik und Text finden zusammen und verbinden sich zu einem ganzheitlichen Ausdrucksmittel. Unter dem Thema „Krieg und Frieden“ lädt der Verein Musik in Herz Jesu am 27. April um 19.30 Uhr zu einem besonderen Konzert ein.

Der Chorraum der Herz-Jesu-Kirche in Bregenz wird diesmal nicht nur erfüllt von den Klängen von Violinen, Violoncello und Cembalo, sondern auch von Worten aus der Weltliteratur. Die Regisseurin und Schauspielerin Renate Bauer trägt Auszüge aus dem Tagebuch von Anne Frank, aus Pablo Nerudas „Ich bekenne, ich habe gelebt“ und aus Bertha von Suttners Rede „Empörung des Verstands und unserer Herzen“ vor. Sie liest Texte von Konstantin Wecker und André Heller, gibt aber auch dem syrischen Flüchtling Mooaz Alshamma eine Stimme, der sein Kriegstrauma in Gedichten zu verarbeiten versucht – verfasst in deutscher Sprache.

„Das Thema ‚Krieg & Frieden‘ eröffnet uns ein neues Spektrum an Deutungsmöglichkeiten von Gut und Böse“, sagen die Musiker des Ensembles Adornamento – was aus dem Italienischen übersetzt Verzierung oder Schmuck bedeutet. Mit Werken der Barock-Komponisten Andrea Falconieri, Antonio Caldara, Johann Rosenmüller und Antonio Vivaldi umrahmen Verena Zeisler, Rebecca Plane, Florian Giesa und Agata Meissner die von Renate Bauer gelesenen Texte. Sie glauben: „Musik verbindet, Musik sprengt Tabus, Musik erschüttert die Seele. Unsere Musik soll ein Zeichen für Hoffnung und Frieden sein.“

„Krieg und Frieden“ – ein Literaturkonzert
Renate Bauer ­– Texte, Verena Zeisler & Rebecca Plane – Violinen,
Florian Giesa – Violoncello, Agata Meissner – Cembalo
Samstag, 27. April 2019, 19.30 Uhr
Herz-Jesu-Kirche, Bregenz, Kolpingplatz
Karten an der Abendkasse: 19,- € (15,- € für Mitglieder Musik in Herz Jesu und Jugendliche bis 19 Jahre), Eintritt für Kinder bis 15 Jahre frei!

Herz Jesu Kirche
Kolpingplatz 1
A - 6900 Bregenz

T: +43 5574 42025
E: herzjesu@kath-kirche-bregenz.at
W: http://www.pfarre-herzjesu.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  Sa, 27.04.2019 /
Ensemble Adornamento
Ensemble Adornamento