Augustinerstrasse 1
A - 1010 Wien
T: 0043 (0)1 533 7054
F: 0043 (0)1 533 7054-25
E: office@filmmuseum.at
W: http://www.filmmuseum.at/

1 - 10 von 119

Verstörende Bilderwelten: Die Filme von Nicolas Roeg

18. März 2019 - 4:46 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Konventionelles Erzählen war nicht die Sache des Briten Nicolas Roeg. Mit seinen Montagen irritierte und verstörte er immer wieder Publikum und Kritik, doch gerade dieser Bruch mit Regeln machte ihn auch zu einem der originellsten und interessantesten britischen Filmemacher. Das Österreichische Filmmuseum widmet ...

Genauer Blick auf Alltag und gesellschaftlichen Wandel: Ermanno Olmi

4. Februar 2019 - 4:51 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Vom Dokumentarfilm kam Ermanno Olmi und ein dokumentarischer Blick kennzeichnet auch seine Spielfilme, in denen es immer wieder um die Schwierigkeiten geht, die die Konfrontation der in einer traditionellen Welt aufgewachsenen Protagonisten mit einer modernen Welt mit sich bringt. Das Österreichische Filmmuseum w...

Dreckig, klein, düster: B-Filme

15. Oktober 2018 - 4:30 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Als zweite Filme für Doppelveranstaltungen wurden in den 1930er Jahren billig und schnell so genannte B-Filme produziert. Rüde in ihrer Form und vielfach aufgeladen mit sublimer Gewalt und Sexualität gewannen sie zwar Kultcharakter, verschwanden mit den steigenden Produktionskosten aber fast völlig aus der Kinola...

Filmen bis zum totalen Zusammenbruch: Rainer Werner Fassbinder

3. September 2018 - 4:30 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Nur 37 Jahre alt war Rainer Werner Fassbinder, als er am 31. Mai 1982 starb, doch mit den über 40 Kino- und Fernsehfilmen, die er zwischen 1969 und 1982 gedreht hatte, wurde er nicht nur zur zentralen Figur des "Neuen Deutschen Films", sondern hinterließ auch ein umfangreicheres Werk als viele seiner bis ins hohe...

Maria Lassnig: Films in progress

3. April 2018 - 3:45 / Film 
thumb
Die 2014 verstorbene Maria Lassnig gilt international als eine der wichtigsten Malerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre aus der eigenen Körpererfahrung entwickelte lyrische Abstraktion – die sogenannte "Body Awareness", in der sich seelisches Erleben und physisches Empfinden verbinden – fand Anfang der 1970er Jahre ...

Perfektes Kino durch Teamwork: William Wyler

5. März 2018 - 4:30 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
"Ben Hur", "Ein Herz und eine Krone", "Wuthering Heights" – Die Filme sind ungleich bekannter als ihr Regisseur. In der Unterordnung unter den Stoff, im Verzicht auf Mätzchen und dem perfekten Zusammenspiel mit seiner Crew und seinen Schauspielern bestand aber gerade die Klasse William Wylers. Das Österreichische...

Ein Meister der gesellschaftskritischen Komödie: Mario Monicelli

5. Februar 2018 - 4:30 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Über sieben Jahrzehnte spannte sich die Karriere des 1915 geborenen Mario Monicelli. Sein Genre war die "commedia all´italiana", die er mit Filmen wie "Diebe haben´s schwer" (1958), "Mit Pistolen fängt man keine Männer" (1968) oder "Mein irres Klassentreffen" (1975) prägte. Das Österreichische Filmmuseum widmet d...

Ingmar Bergman-Retrospektive im Wiener Filmmuseum

11. Dezember 2017 - 4:13 / Film 
thumb
Das Filmmuseum startet mit einem Jubiläum ins neue Jahr: Zum 100. Geburtstag des großen schwedischen Regisseurs und Autors Ingmar Bergman (1918-2007) werden heuer weltweit Festspiele abgehalten, den Auftakt bildet die Retrospektive seines Kino-Gesamtwerks in Wien. Zwischen dem internationalen Durchbruch 1956/57 m...

Nervenzerrendes Körperkino: Die Filme von Kathryn Bigelow

27. November 2017 - 4:30 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Als erste Frau gewann Kathryn Bigelow 2010 für "The Hurt Locker – Tödliches Kommando" den Oscar für die beste Regie. Mit ihren kompromisslosen Actionfilmen und Genrevariationen ist die 66-jährige Kalifornierin eine Ausnahmeerscheinung im US-Kino. Das Österreichische Filmmuseum widmet Bigelow (im Kontext mit drei ...

This is not America – Austrian Drifters

22. November 2017 - 4:26 / Film 
thumb
Wien 1976: Die Arena wird von jungen Menschen besetzt, die ein autonomes Kulturzentrum fordern. Es finden Lesungen, Ausstellungen und Konzerte statt und das Geschehen wird auch gefilmt, u.a. von der Videogruppe Arena und Fritz Köberl. Das Ineinander von Filmemachen, Popkultur und politischer Artikulation findet h...

Seiten