Buchtipp im Dezember 08

06.12.2008 Irene Selhofer

Gott sei Dank, es gibt sie wieder, die guten alten Detektivromane. Der sehr geschätzte Autor Gilbert Adair hat schon zwei, Jonathan Barnes seinen ersten Roman im Sinne einer Agatha Christie oder eines Edgar Allan Poe geschrieben. Gruselig, knifflig, mysteriös: Ein Bühnenzauberer mit seinem Assistenten, einem zwei Meter großen, schlafwandelnden Giganten, in der Unterwelt des viktorianischen London.


Im Albtraumreich des Edward Moon, in London im Jahre 1901, kommt Wahrsagerei, Seancen, lebende Tote und verunstaltete Personen in allen Ausprägungen als Würze dazu. Scottland Yard ist auf Mister Moons Hilfe bei der Aufdeckung einer Mordserie angewiesen. Doch trotz bester Kontakte und wunderlichem Hilfspersonal kann er dem apokalyptischen Showdown erst in letzter Minute Einhalt gebieten.

Ein wahres Lesevergügen wenn’s draussen stürmt und schneit.

Barnes, Jonathan: Das Albtraumreich des Edward Moon. Roman
2008, Piper Verlag, 399 S. EUR 20,50

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.