Buchtipp im September 08

11.09.2008 Irene Selhofer

Der aus Dschibuti stammende Autor Abdourahman A. Waberi hat mit seinem Umkehrroman «In den Vereinigten Staaten von Afrika» versucht, der «1.Welt» einen Spiegel vorzuhalten: Die fortschrittlichen und erfolgreichen Vereinigten Staaten von Afrika kämpfen gegen die Massen von Elendsflüchtlingen aus dem «Norden», die am Reichtum Afrikas teilhaben wollen.


Die Geschichte wird aus der Perspektive Mayas erzählt, die sich nach dem Tod ihrer Adoptivmutter auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter begibt und nach ihren wahren Wurzeln in Frankreich sucht. «Hinter Waberis märchenhaftem Ton und den amüsanten Verkehrungen lauern scharfe Beobachtungen und bitterböse Anklagen». (Klappentext)

Mir war der Ton mitunter zu langweilig. Doch die spöttischen und ironischen Verkehrungen haben mich an die feministischen Rollentauschromane erinnert und machen das Buch schlussendlich doch lesenswert.

Abdourahman A. Waberi wurde 1965 in Dschibuti geboren. Nach seinem Studium der englischen Literatur lehrt er heute als Professor am Wellesley-College nahe Boston; von 2006-07 war er Gast des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Berlin. Waberi gilt als Nationalschriftsteller Dschibutis. Sein Roman «Cahier nomade» wurde mit dem Grand prix littéraire d’Afrique Noire ausgezeichnet. Auf Deutsch erschien von Waberi bisher «Die Legende von der Nomadensonne» (1998). Waberis Werke wurden in mehr als acht Länder verkauft und die Zeitschrift Lire zählt ihn zu den 50 wichtigsten und einflussreichsten zeitgenössischen Autoren. Mehr zum Autor unter http://www.abdourahmanwaberi.com


Waberi, Abdourahman A.: In den Vereinigten Staaten von Afrika
Nautilus Vlg., 2008, 158 S., EUR 16,50

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.