Grenzenlos gut: Butter

03.04.2008

Neben seiner Tätigkeit als Maler spielt auch die Landschaft, in der Richard Tisserand aufgewachsen ist und in welcher er einen grossen Teil seines Lebens verbringt, eine besondere Bedeutung. Nachdem Tisserand im Jahr 2003 mit «Gedächtnis einer Landschaft» nicht realisierte Projekte am Bodensee thematisierte, zeigte der Künstler in «Sanft entrückt», ein Projekt des «Forums andere Musik», vergangenes Jahr die Landschaft des Schweizer Seerückens als verletzbare Idylle.


Zur Triennale Friedrichshafen entwickelt Tisserand in Erinnerung an das in den 70er Jahren auf dem Bodensee verkehrende Butterschiff, so genannte «Butterschiff-Fahrten» weiter und setzt diesen Topos künstlerisch um: An Bord des MS «Konstanzerli» (Konstanz) stellt Tisserand auf dem Bodensee selbst Butter her, welche als Buttermödeli an Ort und Stelle zollfrei bezogen beziehungsweise gegessen wird. In Eschenz geboren, macht er zunächst eine Erinnerung und Erfahrung älterer Einwohner der Bodenseeregion lebendig: «Was bringen Sie an Waren mit: Butter, Fleisch oder anderes?», lautete für gewöhnlich die Frage am Schweizer Zoll an jene Eidgenossen, die bei Einkaufstouren im Vorarlbergischen oder im nahe gelegenen Deutschland Butter zum halben Preis eingekauft hatten.

Am Ort des Geschehens rückt das Projekt der «Butterschiff-Fahrten» zudem einige Ambivalenzen ins Licht, welche die Lebensverhältnisse der Einwohner durch den und mit dem Bodensee existenziell prägen: Grenzen, Zollgebühren, kulturelle Unterschiede wie auch Gemeinsamkeiten ordnen, strukturieren die Identitäten der Menschen am See - der bis heute ohne festgelegten Grenzverlauf auskommt.


4. Triennale zeitgenössischer Kunst Oberschwaben
4. April bis 22 Juni 2008

Butterschiff zur Vernissage ins Zeppelin Museum nach Friedrichshafen
Donnerstag 3. April, Abfahrt 17 Uhr Hafen Kreuzlingen
Rückfahrt Friedrichshafen ab 21.30 Uhr
Nocturne am Freitag 16. Mai, ab Hafen Kreuzlingen 19 Uhr

Anmeldung erforderlich; Platzzahl beschränkt, Kostenbeteiligung CHF 25.—
T 0041 (0)71 688 58 30 oder sekretariat@kunstgesekllschaft-tg.ch

weiterführende Links:

http://www.kunstraum-kreuzlingen.ch

http://www.triennale-oberschwaben.de

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.