Musik in der Pforte: "Happy birthday, liebe Pforte ..."

26.11.2018

Musik in der Pforte: «Happy birthday, liebe Pforte ...»

Am 29. November feiert die Pforte um 19 Uhr in der öffentlichen Generalprobe (Pforte um 7) und am 30.November um 20 Uhr im Konzert mit anschließendem Buffet (Pforte um 8) ihren 20. Geburtstag unter dem Motto: «Liebe auf den ersten Ton». Bei diesem Jubiläumskonzert wird an der Geburtsstätte der innovativen Kammermusik-Konzertreihe, dem Pförtnerhaus Feldkirch, ausgelassen und voll Freude in gewohnter Pforte-Manier gefeiert, und zwar mit dem seit Anbeginn treuen und immer noch wachsenden Publikum und zahlreichen Gästen aus Kultur und Politik.

Mit dem «Rosamunde-Quartett» in a- Moll von Franz Schubert wird der Abend des 6. Abokonzerts eröffnet und erinnert damit an das allererste Konzert der Kammermusikreihe Musik in der Pforte am 26. März 1999 im ausverkauften Pförtnerhaus, bei dem dieses Werk auch auf dem Programm stand. Zwei weitere Highlights der letzten 20 Jahre kommen an diesem Abend zur Aufführung: das Streichtrio op.9/3 in c-Moll von Ludwig van Beethoven und das Streichsextett op.48 in A-Dur von Antonin Dvorak. Die Musiker_innen Christel Lee und Suoyen Kim an der Violine, Klaus Christa und Julia Rebekka Adler an der Viola sowie Conradin Brotbek und Mathias Johansen am Violoncello werden das offizielle Konzertprogramm mit diesem Werk beschließen.

Mit Christel Lee und Suoyen Kim debütieren zwei Geigerinnen in der Pforte, die im klassischen Musikbetrieb bereits für großes Aufsehen gesorgt haben und sich als Gewinnerinnen internationaler Wettbewerbe wie dem Jean Sibelius-Wettbewerb, dem ARD-Wettbewerb und dem Joseph-Joachim-Wettbewerb einen Namen gemacht haben.

Julia Rebecca Adler, Professorin an der Universität der Künste in Berlin und Conradin Brotbek, Professor an der Musikhochschule Stuttgart, werden ebenso Teil des Ensembles sein wie der Pforte-Gründer Klaus Christa und langjähriges Pforte-Ensemblemitglied Mathias Johansen.

Late Night Special

Nach dem offiziellen Geburtstagskonzert im großen Saal des Pförtnerhauses in Feldkirch wird beim anschließenden Buffet im Erdgeschoss musikalisch weitergefeiert: Der Walzer «Die Mozartisten» von Joseph Lanner erklang zum Abschluss der 1. Pforte-Saison 1999 und genau mit diesem Werk wird am 30. November 2018 die Geburtstagsparty eröffnet.

In einem Late-Night-Special sind noch musikalische Geburtstagsgrüße von langjährigen Weggefährten zu hören: Der Jazzpianist und Komponist David Helbock hat der Pforte ebenso ein Ständchen auf den Leib geschrieben wie Murat Üstün, Michael Amann und Zuko Samela. Letzterer ist Mitglied des in Vorarlberg bestens bekannten Bochabela String Orchestras und von ihm dürfen wir afrikanische Rhythmen im Pförtnerhaus erwarten.

Zahlreiche Student_innen der Kammermusiklasse von Klaus Christa am Vorarlberger
Landeskonservatorium überbringen die musikalischen Grüße.

Noch mehr Specials

Wenn die Pforte einen runden Geburtstag feiert, dann feiert sie auch kulinarisch: Zum bestens angenommenen Pforte-Bier und dem Pforte-Wein gesellt sich am 30.November die eigens für die Konzertreihe kreierte Pforte-Schokolade bzw. Pralinen. Es besteht nach dem Konzert die Möglichkeit, Chocolatier Jürgen Kombächer, den Bierbrauer Matthias Grabher sowie den Winzer Lukas Markowitsch persönlich kennenzulernen.

Programm:

Franz Schubert (1797–1828) Streichquartett D.804 a-Moll
Ludwig van Beethoven (1770–1827) Streichtrio op. 9/3 c-Moll
Antonín Dvořák (1841–1904) Streichsextett op. 48 A-Dur
Joseph Lanner (1801–1843) »Die Mozartisten« Walzer op. 196 u. a.
Zuko Samela (*1995) «Celebration» für Streichquintett und Congas UA
Michael Amann (*1964) «Happy Anniversary!» für Streichquartett UA
Murat Üstün (*1959) Arrangement «Spain” von Chick Corea für 5 Bratschen, Kontrabass und kleine
Trommel UA
David Helbock (* 1984) Streichquartett Nr. 1 UA

Christel Lee und Suyoen Kim Violine
Klaus Christa und Julia Rebekka Adler Viola
Mathias Johansen und Conradin Brotbek Violoncello
Studierende des Vorarlberger Landeskonservatoriums

In der öffentlichen Generalprobe am 29. November um 19 Uhr im Pförtnerhaus und bei Pforte im
Frauenmuseum am 1. Dezember im Frauenmuseum Hittisau werden ausschließlich die Werke von F.
Schubert, L.v. Beethoven und A. Dvorak zu hören sein.

Fact-Box:
Konzert N°6 »Liebe auf den ersten Ton"
Pforte um 7 (öffentliche Generalprobe): Donnerstag, 29. November 2018, 19 Uhr
Pforte um 8 (Konzert mit Buffet): Freitag, 30. November 2018, 20 Uhr
Jeweils im Pförtnerhaus Feldkirch
Pforte im Frauenmuseum: 1. Dezember, 17 Uhr im Frauenmuseum Hittisau

Musik in der Pforte
Schlossergasse 3
6800 Feldkirch, Österreich


weiterführende Links:

https://www.pforte.at

  • Kim Suyoen, Foto: Arts & Artists
  • Christel Lee, Foto: Boris Zaretsky
  • Klaus Christa, Foto: Jonathan Felix Becker

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.