Schatten im Blick?

30.09.2018

28.09.2018 bis 13.01.2019  Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Mit der Ausstellung «Schatten im Blick?» begibt sich das Wallraf auf eine Spurensuche nach einem besonders flüchtigen und schwierig darzustellenden Zeitgenossen: dem Schatten. Es ist eine geschichtliche Entdeckungsreise, die in der frühen Neuzeit beginnt und bei der die Besucher auf Werke von Meistern wie Dürer, Rembrandt, Saenredam und de Lairesse treffen.


Nach dem Mittelalter, das den Schlagschatten gänzlich aus seinen Bildern gebannt hatte, begannen sich Künstler wie Leonardo da Vinci und Albrecht Dürer eingehender mit der geometrischen Konstruktion von Schatten zu beschäftigen. Doch erst im 17. Jahrhundert entwickelte man allmählich auch ein theoretisches Verständnis, das die besonderen Projektionsverhältnisse im Sonnenlicht berücksichtigte.

Die Entwicklung der Schattendarstellung anhand von Graphiken nachzuvollziehen, unterscheidet sich von bisherigen an der Malerei orientierten Ansätzen, da gerade die Graphik auch als Illustrationsmedium eine Brücke zwischen Kunst und Wissenschaft schlägt. Mit einem geschärften Blick für projektive Verhältnisse bringt die Ausstellung auch zahlreiche Kuriositäten zum Vorschein: Am rätselhaftesten dürfte dabei Jan Saenredams graphische Interpretation vom «Platonischen Höhlengleichnis» sein.


Schatten im Blick?
28. September 2018 bis 13. Januar 2019

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Obenmarspforten (am Kölner Rathaus)
D-50667 Köln
T: 0049 (0)221 221 21119
F: 0049 (0)221 221 22629
E: wallraf@museenkoeln.de
W: http://www.wallraf.museum


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21 Uhr

 


  • Rembrandt (1606 - 1669): Die Landschaft mit den drei Bäumen, 1643. Radierung; Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
  • Abraham Bosse (um 1604 – 1676): Im Atelier des Bildhauers, 1642. Kupferstich; Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
  • Johann Sadeler I. (1550 - 1600): 'Das Haus des schlechten Rufes' (nach Joos van Winghe), 1588. Kupferstich; Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Obenmarspforten (am Kölner Rathaus)
D-50667 Köln
T: 0049 (0)221 221 21119
F: 0049 (0)221 221 22629
E: wallraf@museenkoeln.de
W: http://www.wallraf.museum


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21 Uhr

 


artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.