Montafoner Resonanzen: "Fagott it"

08.09.2018

Sa, 8. September 2018 um 17:30 Uhr

Montafoner Heimatmuseum, Kirchplatz 15, 6780 Schruns

Fagott It! – Zwei Damen bündeln mit zwei Herren zum Abschluss der Montafoner Resonanzen 2018 ihre Blasrohre zu einem fagöttlichen Quartett. Im Innenhof des Montafoner Heimatmuseums in Schruns klingt das gar nicht museal verstaubt. Die vier Fagottisten aus führenden österreichischen Orchestern bestechen durch Virtuosität, Farben- und Einfallsreichtum. Mit seinen 259 cm Länge verfügt das Fagott über einen Tonumfang von fast vier Oktaven. Dabei wechselt sein Klangcharakter vom satten, volltönenden Bass über die lyrische Mittellage bis zum leicht näselnden Diskant. Der große Bruder namens Kontrafagott bereichert das Spektrum mit knarzigen Tönen aus dem tiefsten Keller.

In einer vergnüglichen Zeitreise vom Barock bis in die Gegenwart spielt das Quartett den markanten Klang des Instruments aus, holt ihn aus dem Untergrund des Orchesters und präsentiert ihn pur hoch vier – mit Seitenblicken zu Jazz, Pop und Rock. Der «Basiliscus basiliscus» – die südamerikanische Jesus-Christus-Echse – sonnt sich neben Mozarts Janitscharen und bringt den Maxglaner Zigeunermarsch aus dem Tritt. Das Klagelied der Vögel steuert Louis Hardin, genannt «Moondog» bei. Jahrzehntelang spielte er in New Yorks 6th Avenue im Wikingergewand Saxophon. Auf was sich wohl Franz Koglmann mit seinem Titel «No Sign of Intelligent Design» bezieht?

Bei Schlechtwetter im Sternensaal


weiterführende Links:

https://www.montafon.at/montafoner-resonanzen

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.