Ausstellung "Zeitreise" in der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz

28.04.2018

Was hat eine adrett gekleidete Dame mit der Zähne fletschenden Göttin Artemis zu tun? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Emil Thomas Porträt der Lotte Wollheim und Peter Diederichs Skulptur? Beide Kunstwerke trennen 68 Jahre und sie sind Teil einer ungewöhnlichen Zeitreise, die in den Jahren um 1900 beginnt und im Hier und Heute endet.


Die Sammlung der Städtischen Wessenberg-Galerie umfasst etwa 7000 Gemälde, Skulpturen und Arbeiten auf Papier. Aus diesem reichen Fundus wurden für die Sommerausstellung «Zeitreise» rund 70 Werke ausgewählt. Im zeitlich geordneten Nebeneinander lassen sie eine Entwicklungsgeschichte der Kunst sichtbar werden, machen aber auch deutlich, dass es nicht DIE Kunst gibt, sondern eine Vielzahl an Stilen, Themen und Handschriften. In dieser «Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen» trifft traditionelle Salonmalerei auf Werke der Avantgarde, steht Figuration neben Abstraktion, und behauptet sich regionales Kunstschaffen neben überregional bekannten Namen.


Zeitreise
Von 1900 bis heute in Bildern aus der Sammlung
4. Mai bis 2. September 2018
Vernissage: Do 3. Mai 18, 19 Uhr

weiterführende Links:

Städtische Wessenberg-Galerie

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.