Sonderausstellung "Heimarbeit" im Dornbirner Stadtmuseum

13.04.2018

Nadel, Faden, ob zu Hause für die eigenen Reihen oder für Betriebe – Heimarbeit war in Vorarlberg von großer Bedeutung. Die Ausstellung über das industrielle Arbeitsmodell «Heimarbeit» macht die «unsichtbare» Arbeit seiner Akteurinnen und Akteure im Rheintal sichtbar.


In engem Austausch mit dem Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz entstand im Stadtmuseum Dornbirn eine Mitmachausstellung, die von den Erinnerungen, Fotos und Objekten ehemaliger Heimarbeiterinnen lebt. Das Gesamtsystem Heimarbeit wird als Teil der modernen industriellen Produktion nach 1945 aufgefasst. Damit erscheint die europäische Industrieregion Rheintal samt ihren überregionalen Verflechtungen in einem neuen Licht.

Eröffnet wird die Schau am 19. April um 18:00 Uhr. Ein buntes Begleitprogramm bietet bis zum Ausstellungsende zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen.

Stadtmuseum Dornbirn
Marktplatz 11
A-6850 Dornbirn
T: 0043 (0)5572 33077
F: 0043 (0)5572 33077 4918
E: stadtmuseum@dornbirn.at
W: http://www.stadtmuseum.dornbirn.at


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 12, 14 - 17 Uhr

 

Stadtmuseum Dornbirn
Marktplatz 11
A-6850 Dornbirn
T: 0043 (0)5572 33077
F: 0043 (0)5572 33077 4918
E: stadtmuseum@dornbirn.at
W: http://www.stadtmuseum.dornbirn.at


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 12, 14 - 17 Uhr

 

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.