Flucht in Ketten – The Defiant Ones

05.04.2018 Walter Gasperi

Einem rassistischen weißen und einem schwarzer Häftling gelingt die Flucht aus einem Gefangenentransport, doch sind sie aneinander gekettet. Weil sie aufeinander angewiesen sind, kommen sie sich langsam näher. Stanley Kramers 1958 gedrehter wegweisender Klassiker des antirassistischen Films ist bei StudioCanal auf DVD und Blu-ray erschienen.


Hollywood-Kino mit klaren Botschaften war die Spezialität des Produzenten und Regisseurs Stanley Kramer (1913 – 2001). Vor den Folgen eines Atomkriegs warnte er in «On the Beach» («Das letzte Ufer», 1959) ebenso wie er in «Judgment at Nuremberg» («Das Urteil von Nürnberg», 1961) die Nazi-Gräuel in Erinnerung rief und die Verantwortung des Einzelnen diskutierte.

Den amerikanischen Rassismus wiederum prangerte er nicht nur 1967 in der Komödie «Guess Who´s Coming to Dinner» («Rat mal, wer zum Essen kommt»), sondern schon 1958 im Drama «The Defiant Ones» an. Gemeinsam ist beiden Filmen auch die Besetzung der Hauptrolle mit Hollywoods Vorzeige-Afroamerikaner Sidney Poitier.

Für die zweite – die weiße – Hauptrolle waren zunächst Marlon Brando und Kirk Douglas ab, denen aber das Thema zu brisant gewesen sein soll, während Robert Mitchum laut damaligen Medienberichten sich geweigert haben soll «mit einem Neger zu spielen». Letzteres dementierte Tony Curtis, der schließlich die Rolle übernahm, in seiner Autobiographie.

Dicht evoziert die Kamera von Sam Leavitt, der für seine Arbeit an diesem Film ebenso wie der Drehbuchautor Nedrick Young mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, die Atmosphäre einer verregneten nächtlichen Landstraße, auf der ein Lastwagen unterwegs ist. Während sich Fahrer und Beifahrer unterhalten hört man einen Blues-Song, erst mit einem Schnitt in den Laderaum des Lasters wird klar, dass dieser von einem afroamerikanischen Kettensträfling gesungen wird. Bald bricht deswegen auch ein Streit mit einem weißen Sträfling aus, doch dieser wird durch einen Unfall des LKW abrupt unterbrochen.

Verweilt der Film zunächst an der Unfallstelle beim Sheriff, der die Verfolgung vorbereitet und Besonnenheit an den Tag legt, wenn er seine Ablehnung gegenüber einer schießwütigen Bürgerwehr zeigt, folgt er bald den beiden Häftlingen, die flüchten konnten.

Ausgerechnet der rassistische weiße John «Joker» Jackson (Tony Curtis) und der schwarze Noah Cullen (Sidney Poitier) sind nun aufeinander angewiesen, da sie aneinander gekettet sind.

Immer wieder kommt es zwar zu heftigen Auseinandersetzungen der aufgrund lebenslanger Demütigungen frustrierten, wütenden und aggressiven Männer, aber andererseits kommen sie sich durch die erzwungene räumliche Nähe und die Hilfe, die sie sich gegenseitig in gefährlichen Situationen leisten müssen, auch näher.

Geschickt wechseln hier packende, atmosphärisch dichte Actionszenen mit intimeren Momenten, in denen der Dialog dominiert. Denn bald versuchen die Flüchtlinge einen reißenden Fluss zu durchqueren oder aus einer Lehmgrube herauszuklettern, bald werden sie in einem Dorf beim Versuch in einen Lebensmittelladen einzubrechen von den Bürgern gefasst und beinahe gelyncht.

So kann das Duo die Ketten zwar schließlich ablegen, ist aber nun durch die gemeinsamen Erfahrungen und den Einblick in das Leben des jeweils anderen so aneinander gekettet, dass der eine für den anderen seine Freiheit opfern wird. Die flüchtigen Straftäter nämlich entkommen zu lassen, war für einen Hollywood-Film der 1950er Jahre wohl nicht zulässig.

Die Botschaft trägt «The Defiant Ones» zwar offen vor sich her und der Aufbau ist fraglos etwas schematisch, dennoch gelang Stanley Kramer hier dank versierter Regie und zwei mit Verve spielenden Hauptdarstellern ein Kinostück, das auch nach 60 Jahren noch zu packen versteht.

An Sprachversionen bietet die bei StudioCanal erschienene Blu-ray und DVD die englische Original- und die deutsche Synchronfassung sowie deutsche Untertitel für Hörgeschädigte. Die Extras beschränken sich auf den Kinotrailer sowie auf Trailer zu anderen Filmen dieses Studios.

Trailer zu «Flucht in Ketten - The Defiant Ones»

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.