Und danke für den Fisch!

21.02.2018 Rosemarie Schmitt

Das, was Jazz ist: offen, verspielt und grenzenlos, so heisst es in der Presseinformation zu dieser CD. Hmm… ist so Jazz? Definiere grenzenlos. Ich bin der Meinung, dass dieses Album ausmacht, was es für mich ist, nämlich fantastisch und berührend ist, dass das Trio den Jazz eben nicht benutzt um grenzenlos drauf los zu musizieren, sondern dass das Trio seine Grenzen und die Grenzen des Jazz kennt und respektiert.


Zunächst irritierte mich der Titel des Albums: «Cosmic Playground» (GLM / Label Edition Collage EC 578 ). Kosmischer Spielplatz? Ich erwartete für meine Ohren Schwieriges, für mein musikalisches Verständnis Unbegreifliches, für meine Seele Unruhiges. Jazz ist in der Lage sehr zu überraschen!

Verspielt? Der titelgebende Song «Cosmic Playground» klingt in mir eher wundervoll ernsthaft als verspielt. Und verspielt hat sich übrigens keiner der drei Musiker! Viel zu genau wissen sie, was sie wie zu tun haben. Vor allem jedoch, was sie wann zu lassen haben, um mir den Zauber des Jazz, den Kosmos dieser Musik, nahe zu bringen. Ich fahre per Anhalter durch die Galaxis und das Chris Gall Trio nimmt mich mit. Das Ziel? : 42 ! Klar, oder?

Ich gestehe, als wir der Milchstraße folgten, und dann nach links abbogen …, also, da wurde es mir schon ein bisschen viel. Mir war etwas schwindlig. Aber die Jungs haben nochmal die Kurve gekriegt und schnell fühlte ich mich wieder richtig wohl. Auch Jazz hat seine Grenzen – für mich!

Chris Gall, quasi der Chef des Trios, wurde 1975 geboren. Er studierte am renommierten Berklee College of Music in Boston, das schon Jazz- und Popgrößen wie Branford Marsalis, Melissa Etheridge, Brad Mehldau, Bill Frisell u.v.a. ausgebildet hat. Begleitet vom Bassisten Henning Sieverts und seinem jüngeren Bruder Peter Gall an den Drums, präsentiert der «Chef» sein drittes Trio-Album «Cosmic Playground».

Also, macht‘s gut und danke für den Fisch!

Eure
Rosemarie Schmitt

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.